06.03.2004 - 00:00 Uhr
RegensburgSport

Jahn: Punkten auf der Alm "Riesensache"

von Josef Maier Kontakt Profil

Die Optimalausbeute von zuletzt sechs Punkten aus zwei Spielen ist kein Ruhekissen. "Ausruhen können wir uns, wenn wir 40 Punkte plus x haben", sagt Günter Brandl.

Der Coach des Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg glaubt, dass in dieser Saison die immer obligatorisch genannten 40 Zähler im Abstiegskampf gar nicht reichen können. "Hinten wird fleißig gepunktet."

Das wollen die Oberpfälzer auch am Sonntag (15 Uhr), wenn es hinauf auf die Bielefelder Alm geht. Dort hat mit Uwe Rapolder seit dieser Woche ein Neuer das Sagen. Besondere Bedeutung misst Brandl dem Trainerwechsel bei den Ostwestfalen aber nicht bei. "In Bielefeld ist es immer schwer zu bestehen. Deswegen wäre es eine Riesensache, wenn wir dort etwas holen würden."

Der Regensburger Coach hat keinen Grund, in der Anfangsformation etwas zu ändern. Da Oliver Schmidt sich weiter im Aufbautraining befindet, wird für ihn wieder Marijan Kovacevic verteidigen. Ausfallen werden auf jeden Fall die grippegeplagten Oliver Straube und Altin Rraklli. Oliver Fink wird erst auf der Bank Platz nehmen. "Aber er drängt stark ins Team", sagt Brandl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.