19.03.2018 - 20:00 Uhr
Regensburg

Laufsport Nächstes Edelmetall für Zeus

Nach seinen Silbermedaillen bei der bayerischen Hallenmeisterschaft und der deutschen Hochschulmeisterschaft, nahm Maximilian Zeus bei den bayerischen Meisterschaften mit dem zweiten Platz das nächste Edelmetall in Empfang. Zudem sicherte er sich gleichzeitig Bronze bei der süddeutschen Meisterschaft, die ebenfalls im Rahmen des 10 000-Meter-Rennens in Regensburg ausgetragen wurde.

Maximilian Zeus (rechts) lässt sich auch von Windböen nicht aufhalten: Bei widrigen Wetterbedingungen gewann der junge Pirker Läufer bei der bayerischen Meisterschaft über 10 000 Meter die Silbermedaille. In der süddeutschen Wertung belegte Zeus Platz drei. Bild: zeu
von Redaktion OnetzProfil

Eine Woche nach seiner guten Vorstellung bei der deutschen Crosslaufmeisterschaft fand er bei der Veranstaltung in Regensburg völlig andere Bedingungen vor: eine Tartanbahn als Untergrund anstatt dem tiefen Geläuf in Ohrdruf, winterliche Witterung bei bewölktem Himmel und teilweise böiger Wind statt optimaler Temperaturen und Sonne. Da einige Läufer aus dem Regensburger Team ihre Teilnahme als Vorsichtsmaßnahme in Hinblick auf das bevorstehende Trainingslager absagten, startete ein in der Spitze etwas ausgedünntes Feld auf die 25 Stadionrunden im Regensburger Sportgelände am Weinweg.

Von Beginn an übernahm Philipp Pflieger das Kommando und führte eine Spitzengruppe um Kilian Schreiner (ASC Darmstadt) und den Pirker Studenten bis zur 3000-Meter-Marke, die in 8:54 Minuten passiert wurde. Das hohe Anfangstempo konnte nur der Rio-Olympionike Pflieger halten und fortan waren die Läufer der ehemaligen Spitzengruppe auf sich alleine gestellt. Bei den immer heftiger werdenden Windböen ein schwieriges Unterfangen, weshalb Zeus von nun an versuchte, die Geschwindigkeit hochzuhalten, um seine aktuelle Bestzeit von 30:58 Minuten zu unterbieten. Mit einer Endzeit von 31:15 Minuten verfehlte er dieses Ziel zwar, dennoch reichte es in der bayerischen Wertung für ihn hinter Sieger Philipp Pflieger zu Silber und in der süddeutschen Wertung für Platz drei.

"Nach den Trainingsleistungen hatte ich auf eine neue Bestzeit gehofft, die bei diesen Bedingungen jedoch schwer zu erreichen war", meinte Zeus. "Allerdings zeigt die Tatsache, dass ich bei nahezu jedem Start in diesem Jahr eine Medaille erringen konnte, die positive Entwicklung der letzten Monate auf." Nach einer kurzen Erholungsphase reist Zeus am Samstag mit seinen Teamkollegen der LG Telis Finanz Regensburg in ein Trainingslager nach Italien, um sich gemeinsam auf die Sommersaison vorzubereiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.