11.05.2018 - 18:08 Uhr
RegensburgOberpfalz

Personalkarussell dreht sich SSV Jahn Regensburg bindet Sebastian Stolze und bangt um Marvin Knoll

Für den SSV Jahn geht es am Sonntag nicht mehr um viel. Deswegen wird die Zeit in Regensburg zur Personalplanung genutzt. Auch über Neuzugänge wird schon spekuliert.

Marvin Knoll. Bild: A. Schwarzmeier
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Im sportlich bedeutungslosen letzten Saisonspiel beim VfL Bochum (Anstoß am Sonntag um 15.30 Uhr) geht es für den SSV Jahn Regensburg nur noch um die Goldene Ananas. Nach dem Festival der vergebenen Chancen bei der 0:3-Pleite gegen Darmstadt möchte sich die Truppe von Trainer Achim Beierlorzer mit einem Dreier in die Sommerpause verabschieden. Der Zweitligist richtet den Fokus längst auf die Personalplanung für die neue Serie. Nach Torhüter André Weis (wir berichteten) verpflichtete der SSV am Freitag auch den zweiten Leihspieler langfristig: Sebastian Stolze (23), der bisher noch beim VfL Wolfsburg unter Vertrag stand, band sich bis 2021 an den Jahn. Dagegen liebäugelt Abwehrboss Marvin Knoll mit einem Wechsel. "Es gibt Anfragen von mehreren Vereinen. Aber ich werde mich erst nach dem letzten Spieltag damit befassen", sagte der 27-Jährige gegenüber der "Mittelbayerischen Zeitung". Kolportiert wird derweil ein Interesse des SSV an Felix Götze, Bruder von Mario Götze, und Maxime Awoudja. Die beiden 20-Jährigen stehen aktuell beim FC Bayern München unter Vertrag und laufen vorrangig in der zweiten Mannschaft (Regionalliga) auf. Spekuliert wird über ein Leihgeschäft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp