29.03.2018 - 16:00 Uhr
Regensburg

Polizei rechnet mit Verkehrsstörungen bei Fußballspiel des SSV Jahn Regensburg gegen FC Erzgebirge Aue Lieber ohne Auto zum Spiel

Es ist mehr als ein Fußballspiel. Der SSV Jahn Regensburg wittert seine Chance auf einen Aufstieg in die 1. Bundesliga, nur vier Punkte trennen ihn noch vom Relegationsplatz. Seinem nächsten Gegner, der FC Erzgebirge Aue, sieht er sich am Sonntag, 1. April, gegenüber. Die Polizei stuft die Begegnung als Spiel mit erhöhtem Risiko ein. 

von Jasmin EhbauerProfil

Die beiden Kontrahenten treffen um 13:30 Uhr in der Continental Arena Regensburg aufeinander. Das Stadion öffnet bereits ab 12 Uhr. Circa 11.000 bis 12.000 Zuschauer verfolgen das Spiel laut Polizeimeldung. Die erwarteten 2000 Fans des FC Erzgebirge Aue reisen wohl größtenteils mit Kleinbussen und PKW an. Hinzu kommen die Fans des SSV Jahn Regensburg. Die Polizei rechnet deswegen mit Verkehrsstörungen rund um das Stadion. 

Vorzugsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad

Kostenfreie Parkplätze, von denen die Continental Arena noch bequem zu Fuß erreichbar ist, gibt es an der Universität ( Kennzeichnung: P4) und der Universitätsklinik (P5). Sollten die  Parkplätze unmittelbar am Stadion ( Gebühr: 4 Euro) belegt sein, leitet die Polizei Autofahrer zu Ausweichparkplätzen an der Universitätsklinik (P5).
Heimfans sollten laut der Polizei vorzugsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Fahrrad kommen. Shuttlebusse fahren vom Bussteig 15 vor dem Bahnhofsgebäude ab.  

Verkehrsstörungen lieber umfahren 

Darüber hinaus weist die Polizei darauf hin, dass es durch Fußballfans am Ostersonntag, zwischen 10.30 Uhr und 13.30 Uhr sowie zwischen 15.15 Uhr und 16.30 Uhr, zu Verkehrsstörungen im Bahnhofsumfeld sowie im Bereich Galgenbergstraße, Autobahnanschlussstelle Universität der A3 und der Franz-Josef-Strauß-Allee kommen kann. Sie rät ortskundigen Fahrzeugführern, diese Bereiche großräumig zu umfahren. 
 
"Festgestellte Parkverstöße außerhalb gekennzeichneter Parkflächen, bzw. im Bereich der Grünflächen, werden konsequent geahndet", betont Polizeisprecher Markus Reitmeier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.