26.11.2017 - 10:23 Uhr
RegensburgOberpfalz

Polizei nimmt 36-Jährigen fest: Autofahrer angehalten und attackiert Täter will BMW ausrauben

Ein Mann winkte Samstagmittag einem Auto in der Landshuter Straße in Regensburg zu, der Fahrer hielt an, öffnete ahnungslos das Fenster der Beifahrertür - und wurde attackiert. Der 36-Jährige Regensburger, der den Mann (46)  aufhielt, wollte nach Angaben der Polizei das Auto ausrauben. 

Symbolbild: Uli Deck/dpa
von Marion Espach Kontakt Profil

Der 46-Jährige, ebenfalls aus Regensburg, war gegen 11.18 Uhr stadteinwärts unterwegs. Auf der linken Straßenseite stand laut den Beamten der Täter und hielt den BMW-Fahrer auf. Als dieser das Autofenster herunterkurbelte, beugte sich der 36-Jährige sofort in den BMW, griff nach dem Fahrer und schlug auf ihn ein. Der Angegriffene schnappte sich daraufhin seinen Autoschlüssel und seine Geldbörse und flüchtete aus dem Auto. Stattdessen stieg der 36-Jährige in den BMW ein.

Eine alarmierte Streife nahm den 36-Jährigen schließlich noch vor Ort fest. Da er sich weigerte, aus dem Auto zu steigen, mussten ihn die Beamten dazu zwingen und schließlich fesseln. Was die Polizisten wunderte: Der Täter war ohne Schuhe unterwegs. Die vergaß er scheinbar in einem Auto, dass er zuvor demoliert hatte. Mit einer Axt schlug  er die Scheibe der Fahrertür ein und riss den Rückspiegel ab. Auf einer Videoaufzeichnung erkannten die Beamten den Mann. Der Sachschaden beträgt etwa 2500 Euro. Die Polizisten fanden den Wagen nahe des Tatorts, zu dem sie eigentlich gerufen wurden. 

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.