12.01.2018 - 15:06 Uhr
RegensburgOberpfalz

Bis zu acht Jahre Haft nach Überfall auf Ehepaar in Sinzing Raub, Körperverletzung und Hausfriedensbruch

Wegen eines brutalen Raubüberfalls auf ein Ehepaar in der Oberpfalz sind vier Männer zu Haftstrafen von bis zu acht Jahren verurteilt worden. Bei allen vier Angeklagten habe sich negativ auf die Höhe der Haftstrafe ausgewirkt, dass die beiden Opfer noch immer unter den schweren psychischen Folgen der Tat litten, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Regensburg am Freitag. Die Männer wurden hauptsächlich wegen Raubes, Körperverletzung und Hausfriedensbruchs verurteilt.

von Alexander Unger Kontakt Profil

Für drei der vier Männer ist einem Landgerichtssprecher zufolge zudem die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet worden. Ein fünfter Angeklagter, der nach anfänglicher Vermutung den Tätern den Tipp für den Einbruch gegeben haben sollte, ist freigesprochen worden.

Die vier Männer waren im September 2016 in das Haus des Ehepaars in Sinzing bei Regensburg eingedrungen und hatten dort die beiden gefesselt und ausgeraubt. Einer von ihnen soll die Frau zudem unsittlich oberhalb der Kleidung berührt und ihr mit vorgehaltener Schreckschusswaffe mit Vergewaltigung gedroht haben.

Die bewaffneten und maskierten Männer erbeuteten Bargeld und Gold im Wert von gut 30.000 Euro. Anschließend waren sie mit dem Wagen der Opfer geflüchtet. Die beiden Opfer konnten sich selbst befreien und die Polizei rufen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.