11.06.2017 - 13:32 Uhr
RegensburgOberpfalz

Ex-Jahn-Trainer Heiko Herrlich äußert sich zum Wechsel "Ich habe ein reines Gewissen"

Heiko Herrlich, ehemaliger Trainer des SSV Jahn, äußert sich zum überraschenden Wechsel zu Bayer Leverkusen.

Heiko Herrlich während einer Pressekonferenz in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen). Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Der neue Leverkusen-Chefcoach hat an die Profis des Fußball-Bundesligisten appelliert, sich ganz den Interessen des Vereins zu widmen. "Du musst Diener für die Sache sein! In dreißig Jahren gibt es andere Spieler, andere Trainer, aber den Club wird es immer noch geben", sagte der 45-Jährige der "Bild am Sonntag".

Die Spieler müssten verstehen, dass sie auch ihre persönlichen Ziele eher erreichen, wenn sie sich in den Dienst der Sache stellen, ergänzte der von Bayer erst am Freitag verpflichtete ehemalige Regensburger. Für ein schlechtes Gewissen gegenüber seinem bisherigen Arbeitgeber SSV Jahn Regensburg sieht Herrlich keinen Grund. "Ich habe ein reines Gewissen", ließ er wissen.

Mit dem Verein aus der Oberpfalz, für den er seit Dezember 2015 tätig war, war Herrlich innerhalb von eineinhalb Jahren der Durchmarsch aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga gelungen. In der diesjährigen Relegation hatten sich die Regensburger gegen den TSV 1860 München durchgesetzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.