17.02.2018 - 08:33 Uhr
Regensburg

Maskierte Männer in einem Restaurant in Regensburg Überfall mit Waffen

Zwei bisher unbekannte Männer betraten in der  Nacht gegen 2.30 Uhr ein Lokal am Neupfarrplatz. Die beiden maskierten Täter forderten mit gezogenen Waffen vom anwesenden Personal Bargeld.

von Alexander Unger Kontakt Profil

Das Personal verweigerte dies. Es gab ein Gerangel zwischen einem 25-jährigen Bediensteten und den Tätern. Die Täter flüchteten mit ihrer einzigen Beute, einem Handy, in Richtung Tändlergasse.  Die Tatwaffen, Spielzeugpistolen wie sich später zeigte, blieben am Tatort zurück. Der Angestellte des Lokals erlitt laut Meldung der Polizei bei der Auseinandersetzung eine Verletzung im Gesicht. Eine Fahndung blieb erfolglos. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Regensburg übernommen.

Beschreibung der Täter

Täter 1: Ca. 165 cm groß, trug eine schwarze Sturmhaube mit Öffnungen an Nase und Mund, Piercing an einer Augenbraue und Bart, bekleidet mit einer dunklen weiten Jeans, dunklem Oberteil mit Kapuze und trug einen schwarzen Rucksack Täter 2: Ca. 155 cm groß, schwarze Sturmhaube mit Öffnung an Augen und Mund, schwarz gekleidet mit schwarzem Kapuzenpulli.
Beide Täter sprachen gebrochen deutsch.
Hinweise auf den Täter bzw. zu verdächtigen Beobachtungen in Tatortnähe bitte an die Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.