04.07.2016 - 14:05 Uhr
RegensburgOberpfalz

Messer-Alarm in der Uni Regensburg 55-Jähriger bedroht mehrere Menschen

von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Ein "psychischer Ausnahmezustand" trieb am Montagvormittag einen Mann laut Polizei dazu, in der Uni Regensburg mehrere Menschen zu bedrohen. Verletzte gab es nicht.

Wie die Polizei berichtet, meldete gegen 10 Uhr eine Uni-Mitarbeiterin, dass ein Mann im Gebäudebereich Philosophie/Theologie mehrere Personen mit einem Messer bedroht. Die Polizei sicherte zunächst den Gefahrenbereich. "Innerhalb weniger Minuten gelang es, einen Tatverdächtigen zu lokalisieren und widerstandslos festzunehmen", heißt es im Polizeibericht.

Bei dem 55-jährigen Regensburger fanden die Polizisten zwar kein Messer oder andere gefährliche Gegenstände. Allerdings entdeckten sie im Tatortbereich zwei Messer, "deren Herkunft und Verwendung noch geklärt werden muss", heißt es im Bericht weiter. Der 55-Jährige befindet sich in Polizeigewahrsam. Der Einsatz war um 11.15 Uhr beendet. Die Ermittlungen laufen noch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.