10.02.2017 - 12:05 Uhr
RegensburgOberpfalz

Wohnsitzloser veräußert Goldschmuck Kriminalpolizei sucht Schmuckbesitzer

Ein 34-Jähriger Wohnsitzloser veräußerte verschiedenen Goldschmuck und geriet so ins Visier der Ermittlungen der Kriminalpolizei Regensburg. Nun sucht die Kripo die Eigentümer der Schmuckstücke.

Die Polizei in Regensburg sucht die Besitzer dieser Ringe. Bild: Polizei
von Angela BuchfelderProfil

Bereits am 15. Dezember 2016 veräußerte ein 34-jähriger Mann laut Polizeiangaben in einem Juweliergeschäft in Regensburg drei mit Edelsteinen besetzte Goldringe und eine Halskette, ebenfalls aus Gold. Der Mann erhielt dafür von der Ankaufstelle einen mittleren dreistelligen Betrag als Gegenwert. Die Rechnung machte er aber nicht mit der Polizei, die auf den 34-Jährigen bereits ein Auge geworfen hatte. Der Wohnsitzlose gab bislang keine plausible Erklärung dafür ab wie er an den Schmuck gelangt ist. Die Beamten der Kripo Regensburg haben den Verdacht, dass der Goldschmuck aus Straftaten im Raum Regensburg stammen könnte, weswegen sie die Wertgegenstände sicherstellten.

Die KPI Regensburg bittet nun Zeugen, die den Schmuck anhand der Lichtbilder erkennen und Hinweise auf den Eigentümer geben können, bzw. Geschädigte, denen dieser Schmuck gestohlen wurde, sich unter der Rufnummer 0941/506-2888 zu melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.