05.07.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Italienischer Höhepunkt

Was für eine Italienische Nacht als Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten des TSV Reuth. Die Besucher stürmten den Reuther Schlosshof. "Sempre, Sempre". Die Rossinis verbreiteten Urlaubsstimmung

Ansturm auf den Innenhof des Reuther Schlosses, der für den "Italienischen Abend" des TSV Reuth einen zauberhaften Rahmen gab.
von Autor ANGProfil

Jubiläumsstimmung beim TSV Reuth, die neuntägigen Feierlichkeiten zum 70-Jährigen fanden am Samstag im wunderschönen Schlosshof ihren Höhepunkt. War schon während der vorausgegangenen Sportwoche jeden Abend rund um die Pilsbar am Sportgelände in Premenreuth Betrieb, so übertraf der Ansturm bei der Italienischen Nacht trotz der nicht gerade mediterranen Witterung alle Erwartungen. Bereits gut zwei Stunden vor dem angekündigten Auftritt der Italo-Band "Die Rossinis" musste das Sitzplatzkontingent erweitert werden.

Entdeckung aus Würzburg

Peter Schieder war über Ex-Trainer Franz Sperl auf die dreiköpfige Band aus Würzburg aufmerksam geworden und nach zwei Konzertbesuchen in Bamberg und Bayreuth kam der TSV-Vorsitzende zum Entschluss: "Genau diese Musik brauchen wir für unser Jubiläum." Die Begeisterung der sicher mehr als 1000 Zuhörer bestätigte, dass dies eine weise Entscheidung war. Zunächst etwas mehr mit aktuellen Musiktiteln, stimmten Bernardo, Umberto und Claudio inmitten der Besucher langsam auf den Abend ein, ehe sie internationale Hochkaräter der italienischen Popmusik auf die unterhalb des Schlossturms postierte Bühne brachten. Ob Gianna Nanini, Eros Ramazzotti, Al Bano und Romina Power, Toto Cotugno, Adriano Celentano, Fiorello, Umberto Tozzi, Raffaella Carrà, Angelo Branduardi, Ricchi e Poveri und Alice waren nur einige, die an diesem Abend über die Rossinis dem Reuther Schlosshof akustisch einen Besuch abstatteten.

Nach noch heftigen Regenschauern am Nachmittag hielt der Himmel trotz oft verdächtig dunkler Wolken bis in die späteren Abendstunden dicht, beim dann einsetzenden Nieselregen fanden die Besucher allesamt noch Platz unter den schützenden Überdachungen oder in der stets gefüllten großen Weinlaube. Peter Schieders gut und gerne mehr als 150 helfenden Hände hatten zu dieser Zeit schon den Großteil des gigantischen Arbeitsaufwandes erledigt. Alleine um den dreitürigen, holzgefeuerten Pizzaofen, in dem die Chefbackmeister "Alberto e Giovanni" eine Unmenge an köstlich knusprigen Pizzen backten, waren mehr als ein Dutzend Helfer im Einsatz. Die Warteschlange vor dem Pizzastand hatte sich schon vor 17 Uhr aufgebaut und löste sich erst fünf Stunden später allmählich auf.

Pasta und Eis

Ebenso heiß begehrt war das Angebot an lecker zubereiteten Pastas und weiteren südländischen Spezialitäten. Nicht nur für die sich meist um den Hopfenbrunnen tummelnden Kinder, stellte der Eisstand von "Bruno e Philippo" eine süße Verführung dar. Ein Hochgenuss dazu ein frischer Espresso oder Cappuccino aus einem von "Ulis Kaffeeautomaten", die auf einer italienischen Piaggio-Ape installiert waren. Die Bier-, Wasser- und Misch-Getränke waren so ziemlich das einzige ohne italienischem Ursprung, sie kamen natürlich aus der heimischen Schlossbrauerei. Beliebter Anlaufpunkt und Verteilerstelle für Liebhaber edlerer Tropfen war die Weinlaube in einem großen Seitenraum der Schlosshofanlage.

Junges, attraktives Bedienpersonal brachte die "Weißen und Roten" auch gerne zu den dicht bevölkerten Tischen. Als ein weitere Renner und beliebter Treffpunkt entpuppte sich die Cocktailbar, bei einem Hugo oder Spritz lässt sich halt so manches in lockerer Atmosphäre besprechen. In Gespräche vertieft waren natürlich stets Schirmherr Albert von Podewils, Gattin Manuela und Sohn Berti. Der Schlossherr hatte durch die großzügige Bereitstellung seines Innenhofes den Grundstein für den riesigen Erfolg des Abends gelegt und somit dem 70. Gründungsjubiläum einen wunderschönen Höhepunkt ermöglicht.

Der Schlosshof wird heuer noch zweimal Mittelpunkt von Feiern sein, schon am kommenden Wochenende beim "300-Jährigen" der Reuther St.-Katharina-Kirche und am 15. August beim Reuther Bürgerfest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.