29 Mädchen und Buben beim Schnupperangeln des ASV
Kinder beißen eher als Fische

Mit dem Schnupperangeln hatten ASV-Vorsitzender Alex Wächter und Jugendbeauftragter Andreas Heinz (hinten von links) einen guten Fang gemacht. 29 Kinder versuchten sich als Petrijünger. Bild: den

Premenreuth. Freiwillig früh raus aus dem Bett - und das in den Ferien: 29 Mädchen und Buben aus dem Gebiet der VG Krummennaab trafen sich zum Angeln des ASV Reuth am Beckenweiher in Premenreuth. Trotz des wolkenverhangenen Himmels waren alle Kinder pünktlich zum Start um 8 Uhr da. Das Wetter hielt aus und es regnete nicht. Ein paar Sonnenstrahlen blinzelten öfters durch die Wolken und spendeten Wärme.

Aufgeteilt in Gruppen schwärmten die jungen Petrijünger um den Weiher aus. Unter professioneller Anleitung von Anglern des ASV begriffen sie schnell das Angeln. Mit viel Geduld starrten die Mädchen und Jungen auf ihre Ruten und hofften auf ihr Anglerglück. Aufgrund der kälteren Temperaturen bissen allerdings nur wenige Fische an. ASV-Vorsitzender Alexander Wächter schürte im Anschluss den Grill. Allerdings landeten keine Fische auf dem Rost, vielmehr ließen sich die Teilnehmer Würstchen und Hähnchensteaks schmecken. Als kleines Dankeschön für das frühe Aufstehen und die lange Geduld überreichte Jugendbeauftragter Andreas Heinz allen Kinder eine Packung Süßes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.