Dreitägiges Fest zum Kirchenpatrozinium
Rieden feiert Spotznkirwa

In der St.-Georgs-Kirche feiern die Gläubigen am Sonntag, 23. April, um 9.45 Uhr den Festgottesdienst. Bild: sön
Freizeit
Rieden
19.04.2017
71
0

"Auf geht's zur Spotzn-Kirwa", heißt es von Samstag, 22. April, bis Montag, 24. April, wenn in Rieden das Patrozinium des Heiligen Georgs gefeiert wird. Spotznkirwa wird die Kirchweih, die zu Ehren des Namenspatrons der St.-Georgs-Kirche gefeiert wird, schon seit mehr als 100 Jahren genannt. Das traditionelle Fest beginnt am Samstag ab 19 Uhr im Gasthaus Zum Hirschen mit Wirtshausbetrieb und musikalischer Unterhaltung durch den Bose und den Fonse.

Am Sonntag um 9.45 Uhr wird in St. Georg der Festgottesdienst gefeiert. Anschließend lädt der Hirschenwirt zum Frühschoppen. Im beheizten Bierzelt unterhält am Nachmittag Bayerwaldcasanova Klaus Beer die Besucher. Am Montag ab 19 Uhr klingt bei Bierzeltbetrieb mit Unterhaltungsmusik von Die Unsern aus Straubing die Spotznkirwa aus. An allen Kirwa-Tagen ist für das leibliche Wohl Steaks und Bratwürsten vom Grill gesorgt.

Älteste KircheDie dem Heiligen Georg geweihte Kirche in Altrieden (links der Vils) wurde 1427 erbaut und ist das älteste Kirchengebäude in Rieden mit romanischen, gotischen und barocken Bauelementen. Neben dem Hochaltar besitzt sie einen neugotischen Volksaltar, die Orgel des Gotteshauses stammt aus dem 19. Jahrhundert. (sön)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.