13.02.2018 - 20:10 Uhr
Rieden

Heitere und besinnliche Geschichten aus der Heimat mit Josef Schmaußer aus Ursensollen Ein Abend mit Rogeln und Guckn

Vilshofen. Heitere und besinnliche Geschichten wusste Heimatkundler Josef Schmaußer zu erzählen - bei einem unterhaltsamen Abend im Pfarrheim. Eingeladen hatte der Katholische Frauenbund. Bei Gedichten, die man einst in der Schule auswendig lernen musste, waren sofort viele der Gäste in ihre Kindheit versetzt. Auch von den Namenstagen während des Frühjahres, von Lichtmess, von Bauernregeln und gar manchen lustigen Begebenheiten wusste Schmaußer, der auch Heimatpfleger in Ursensollen ist.

Der neue historische Bildband des Marktes Rieden. Bilder: exb (2)
von Externer BeitragProfil

Dann erzählte er aus dem Leben von Theres, einer Oberpfälzer Magd, die ihr ganzes Leben lang hart arbeiten musste und in ihrer Kindheit so arm war, dass sie barfuß zu ihrer Erstkommunion erscheinen musste. Zum Mitraten wurden die Besucher dann bei einem Oberpfälzer Wörterquiz animiert. Was denn der Unterschied zwischen einer "Rogel" und einer "Guckn" sein könnte, wollte der Heimatkundler wissen (beides sind Papiertüten), oder wie mancherorts eine Sicherheitsnadel genannt wurde: eine "Klufan" - auch das wussten einige richtig zu beantworten. Albert Kräuter, der den Abend musikalisch umrahmte, nutzte als Vilshofener Ortsheimatpfleger die Gelegenheit, den neu erschienenen historischen Bildband der Marktgemeinde Rieden zu präsentieren. Der mit zahlreichen Luftaufnahmen (aus dem Jahre 1958) und vielen Begleittexten ausgestattete Bildband kann sowohl im Rathaus als auch bei der Raiffeisenbank Rieden erworben werden. Zum Ausklang bedankte sich Frauenbund-Sprecherin Erika Müllner bei Josef Schmaußer für einen gelungenen und kurzweiligen Abend.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp