28.02.2018 - 11:32 Uhr
Rieden

Musikvideo beim Landesfilmfestival Ostbayern ausgezeichnet Dritter Preis für Riedener Video AG

Jürgen Liebenstein, Vorsitzender des Videoclubs Landshut, Förderlehrer Egid Spies, Leiter der AG Video der Grundschule Rieden und Adalbert Becker (von links), Präsident und Vorsitzender des Landesverbandes Film + Video Bayern. Bild: M. Kochlöffel
von Externer BeitragProfil

Rieden/Landshut. Dieser Termin stand im Kalender aller ambitionierter Amateurfilmer der Region: Das Landesfilmfestival Ostbayern des Landesverbandes Film + Video Bayern. Ausrichter war wieder einmal der Film- und Fotoclub Landshut.

17 hochwertige Filme standen auf dem Programm. Mit dabei: "Schwuppdiwumm", ein lustiges Musikvideo der AG Video der Grundschule Rieden nach dem gleichnamigen Lied von Helmut Zöpfl . Der Streifen wurde vom fachkundigen Publikum mit viel Applaus bedacht. Auch die sechsköpfige Jury sparte bei der öffentlichen Filmbesprechung nicht mit Lob: "Schwuppdiwumm" sei "wahnsinnig kindgerecht". Man sehe den Schülern den Spaß an der Sache an. Der technisch gut gemachte Streifen zeige wunderbar, wie toll Kinder schauspielern können - wenn man sie lässt. Der Film fliege mit großer Leichtigkeit am Zuschauer vorbei. Förderlehrer Egid Spies , der Leiter der Schulfilmer, durfte dafür den dritten Preis entgegennehmen.

In zwei Wochen ist "Schwuppdiwumm" neben "Schlank", einem weiteren mehrfach preisgekrönten Film der Riedener, in Amberg beim "KiFInale Oberpfalz" zu sehen. Dabei wird am Sonntag, 11. März, am Ring-Theater Amberg der rote Teppich für alle Nachwuchs-Filmgrupppen aus der Oberpfalz ausgerollt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp