Im Finswimming unschlagbar
Emily Rödl ist vierfache Deutsche Meisterin

Sie ist in Chemnitz der gesamten deutschen Konkurrenz davongeschwommen: Stolz präsentiert die Deutsche Meisterin im Finswimming Emily Rödl aus Vilshofen ihre vier Goldmedaillen. Bild: sön
Sport
Rieden
10.04.2018
407
0

Emily Rödl aus Vilshofen ist vierfache Deutsche Meisterin in Finswimming. Zum 28. Mal wurde am 7. April die Deutsche Kindermeisterschaft in dieser Sportart ausgetragen. Ausrichter des Saisonhöhepunktes für die Jahrgänge 2007 und jünger war der 1. Chemnitzer Tauchverein, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert.

Finswimming ist die Formel 1 im Schwimmsport und vereint Kraft, Schnelligkeit und Ästhetik. Mit der Monoflosse, wie ein Delfin schwimmend, erreichen die Sportler spektakuläre Geschwindigkeiten. In der Halle werden die Distanzen 50, 100, 200, 400, 800 und 1500 Meter an der Wasseroberfläche mit einem Mittelschnorchel geschwommen.

Die Deutsche Kindermeisterschaft ist einer der letzten Wettkämpfe der Saison. An ihr können nur die Sportler teilnehmen, die in den vorherigen Turnieren die vorgegebenen Pflichtzeiten erfüllt haben. Emily Rödl, Jahrgang 2007, die im Riedener Ortsteil Vilshofen wohnt und für den TSC Schwandorf startete, war die einzige bayerische Sportlerin in Chemnitz. Dort kämpften am Wochenende etwa 90 Teilnehmer aus 22 Vereinen der Kategorienwertung 2007/2008 sowie 2009 und jünger um die Medaillen. Sie absolvierten dabei fast 300 Einzelstarts.

Emily Rödl, die jüngste Finswimmerin des TSC, setzte sich schon im ersten Wettkampf, dem 400-Meter-Finswimming, überlegen mit 15 Sekunden Vorsprung durch und erreichte mit einer Zeit von 4:38:68 Minuten den 1. Platz. Nach nur einer kurzen Pause folgten die 50 Meter (0:26,96) und 200 Meter (2:11,54), bei denen Emily der Konkurrenz ebenfalls keine Chance ließ. Damit sicherte sie sich in der Altersklasse E (2007/2008) die Goldmedaillen zwei und drei.

Am Nachmittag stand die letzte Strecke, 100 Meter, auf dem Programm. Auch hier schlug sie mit fast zwei Sekunden Vorsprung (00:59:55) an und erhielt die vierte Goldmedaille.Ein sehr starkes Ergebnis für die neue vierfache Deutsche Meisterin der Altersklasse 2007/2008 des TSC Schwandorf. Der Verein war mit den gewonnen vier Goldmedaillen der bundesweit zweiterfolgreichste im Wettbewerb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.