07.06.2017 - 21:34 Uhr
RiedenSport

Juniorenfußball Fußballtalente zeigen ihr Können

Große Fußballbühne für kleine Stars: Der 14. Hauser-Gust-Gedächtniscup in Rieden war ein Erlebnis für die kleinen Kicker.

Mit Spaß an der Freude waren die jungen Kicker beim Hausner-Gust-Gedächtniscup in Rieden bei der Sache. Bild: riw
von Autor RIWProfil

Die fleißigen Helfer der SG Rieden/Vilshofen waren schon wochenlang mit den Vorbereitungen auf dieses über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Turnier beschäftigt. Am Pfingstmontag gab Riedens 1. Vorstand Hans Fischer um 9 Uhr den Startschuss zu den Turnieren der E- und D-Junioren. Auf vier Spielfeldern kämpften die Kids um den Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Bei den E-Junioren gelang dies am besten dem Team des SC Germania Amberg gefolgt vom Gastgeber SG Rieden/Vilshofen. Bei den D-Junioren zeichnete sich schon früh ein Zweikampf zwischen den starken Teams des SC Teublitz, FC Amberg II und ASV Burglengenfeld ab. Auf technisch hohem Niveau entschied der SC Teublitz im Endspiel gegen den FC Amberg II die Partie mit 5:3 für sich und holte sich damit den Turniersieg. Im Spiel um Platz drei besiegte der ASV Burglengenfeld den FC Weiden-Ost mit 1:0.

Eine Premiere erlebte der Hauser-Gust-Gedächtniscup mit dem Mädchenturnier "Ballbina kickt". Dies ist eine Initiative des Bayerischen Fußballverbandes, bei der in ausgewählten Vereinen fußballbegeisterte Mädchen von 6 bis 14 Jahren ohne Vereinszugehörigkeit mindestens zwei Mal im Monat die Möglichkeit erhalten, unter Anleitung von qualifizierten Trainern Fußball zu spielen. Die Vereine werden durch den BFV fachlich beraten und unterstützt. Neben dem Partnerverein SV Eintracht Schmidmühlen waren der SV Sallern Regensburg und die SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg eingeladen. Nicht nur den Mädchen machte dieses Turnier sichtlich großen Spaß, sondern auch den Eltern am Spielfeldrand. Alle waren Gewinner, nicht nur der 1. FC Rieden als Turniersieger.

Richtig eng wurde es am Nachmittag ab 14 Uhr nicht nur auf der Sportanlage, sondern auch bei den Parkmöglichkeiten rund um den Marktplatz. Einen überwältigenden Besuch gab es bei den F1- und F2-Turnieren sowie den G-Junioren ("Pampers-Liga"). Die G-Junioren des SV Leonberg zeigten ihre Klasse, bezwangen im Endspiel den SC Teublitz und wiederholten damit den Turniersieg aus dem Vorjahr. Bei den F2 dominierte die Mannschaft des TSV Kümmersbruck II und bei den F1-Junioren stand die SG Ettmannsdorf/Haselbach ganz oben. Als Vertreter der Familie Hauser unterbrach Norbert Hauser seinen Österreich-Urlaub, um zusammen mit Riedens Bürgermeister Erwin Geitner bei der Siegerehrung mit dabei zu sein. Geitner überreichte neben den obligatorischen Urkunden zusätzlich für jedes Kind einen Pokal.

Platzierungen

"Ballbina kickt"-Turnier: 1. 1. FC Rieden, 2. SVE Schmidmühlen, 3. SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg, 4. SV Sallern Regensburg

E-Junioren: 1. SpVgg Bruck, 2. SG Ettmannsdorf/Haselbach, 3. DJK Ensdorf, 4. SG Rieden/Vilshofen, 5. TSV Bad Abbach, 6. SC Germania Amberg, 7. SG Rosenberg/Traßlberg

D-Junioren: 1. SC Teublitz, 2. FC Amberg II, 3. ASV Burglengenfeld, 4. FC Weiden-Ost, 5. JFG Obere Vils 08, 6. JFG Vilstal, 7. SG Etzenricht/Weiherhammer, 8. SpVgg Ebermannsdorf

G-Junioren: 1. SV Leonberg, 2. SC Teublitz, 3. FC Amberg, 4. SC Germania Amberg, 5. JFG Hammersee, 6. DJK Ensdorf, 7. SpVgg Ebermannsdorf, 8. SG Weinberg/Fronberg, 9. SG Rieden/Vilshofen, 10. TSV Kümmersbruck

F2-Junioren: 1. TSV Kümmersbruck, 2. SG Ettmannsdorf/Haselbach, 3. TB/ASV Regenstauf, 4. DJK Ammerthal, 5. SC Germania Amberg, 6. SV Raigering

F1-Junioren: 1. SG Ettmannsdorf/Haselbach, 2. SpVgg Ebermannsdorf, 3. FSV Gärbershof, 4. SG Leuchtenberg/Tännesberg, 5. 1. FC Schwarzenfeld, 6. SG Klardorf/Dachelhofen, 7. VfB Mantel, 8. DJK Ensdorf, 9. SG Katzdorf/Saltendorf, 10. SG Rieden/Vilshofen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.