24.05.2017 - 20:10 Uhr
RiedenSport

Mitgliederzahl des 1. FC Rieden so hoch wie nie Sorgenfreier Sportverein

Die Mitgliederzahl sinkt, es kommt einfach kein Nachwuchs nach - ein Problem, mit dem viele Vereine zu kämpfen haben. Nicht so der 1. FC Rieden.

Zweiter Vorsitzender Thomas Klein (links) und Ehrenvorstand Hans-Joachim Ernst (Zweiter von links) ehrten mit (von rechts) Vereins-Vorsitzendem Hans Fischer, Bürgermeister Erwin Geitner, drittem Vorsitzenden Sebastian Kemmeter und dem Juniorvorsitzendem Robert Damme langjährige Mitglieder. Bild: riw
von Autor RIWProfil

Im vergangenem Jahr war der Mitgliederstand mit 891 (868 im Vorjahr) auf einen neuen Höchststand gestiegen, wie der Vorsitzende Hans Fischer in der Generalversammlung informierte. Das sei ein Zeichen dafür, dass das sportliche Angebot und die gesellschaftlichen Aktivitäten stimmten.

Der Verein ist außerdem auf Facebook, Twitter und in Youtube vertreten und erreicht somit viele Menschen. Auch auf der neu gestalteten Homepage, die Matthias Weigert und Sebastian Kemmeter pflegen, können sich Interessierte über die Vereinsangebote informieren. Für seine Arbeit hat der 1. FC Rieden mehrere Preise bekommen und war mit der Marktgemeinde schon im Bayerischen Fernsehen oder der Süddeutschen Zeitung vertreten. Höhepunkt des Jahres sei es laut Fischer gewesen, als Bundespräsident Joachim Gauck dem Verein in Berlin die Sterne des Sports verlieh. Vorsitzender Robert Damme erläuterte die Arbeit des Juniorvorstands. So fanden Zeltlager, Bälle und ein Ski-Opening statt. Die Führungsriege übernahm Trainer- und Betreuerpositionen im Jugendfußball. Als Vertreterin von Young Fitness erwähnte Andrea Höfler, dass es beim Kinderturnen inzwischen drei Kurse gibt.

Fitte Fußballer

Der Skiclub mit Leiter Christian Huger bot wieder Kurse und Tagesfahrten an. Gemütlicher ging es bei der Rad- und Wandertour mit den Tauziehern zu. Die Abteilung hat 228 Mitglieder und 14 ausgebildete Übungsleiter. Die Tauzieher-Abteilung zählt aktuell 92 Mitglieder. Auch Stefan Huber von den Volleyballern war mit dem zurückliegenden Jahr zufrieden. Die Sportler belegten den 6. Tabellenplatz in der Bezirksklasse der Männer.

Die männliche Jugend U 14 hielt sich in der Jugendgruppe wacker. Das Hobbyteam landete im Mittelfeld der Tabelle. Vorsitzender Fischer berichtete für die Fußball-Sparte, zu der vier Seniorenmannschaften und das Juniorenteam gehören. Bei den Jahrgängen G, F und E läuft der Spielbetrieb in der Spielgemeinschaft Rieden-Vilshofen, bei den C- und D-Junioren besteht die JFG Vilstal fort. Bei den A- und B-Junioren entsteht eine Spielgemeinschaft mit Vilshofen und Schmidmühlen.

Gute Aussichten

Mit einem Ausblick auf das anstehende Jahr machte Fischer Lust auf mehr. Er nannte die weitere Zusammenarbeit mit dem SSV Jahn Regensburg, den Ausbau des Expertenausschusses und den Zieleinlauf beim Landkreislauf 2019 als wichtige kommende Ereignisse. Der Landessportverband habe zudem eine der begehrten Stellen für ein freiwilliges soziales Jahr im Sport genehmigt.

Kassier Josef Kemmeter informierte über die finanzielle Lage des Vereins. Nach den Baumaßnahmen der vergangenen Jahre sei der eingeschlagene Konsolidierungskurs erfolgreich.

Ehrungen

25 Jahre: Klaus-Jürgen Großmann, Markus Jaintzyk, Peter Krüger, Thomas Rogenhofer, Rita Walz, Kunigunda Scherer, Wilhelm Müller, Sonja Fleischmann, Paula Müllner, Sebastian Kemmeter, Ingrid Jobst, Martin Reindl, Anton Graf, Georg Fischer, Siegfried Fuchs, Alexander Hauptmann, Margareta Weinfurtner, Norbert Scharl sowie Alfred Kellner.

40 Jahre: Marianne Reindl, Theresia Staufer, Hubert Haas, Werner Mehringer, Richard Weigert, Erich Wolf, Helmut Bauer, Josef Weigert, Ulrich Graf, Harald Hauser, Josef Mehringer, Albert Hammerschmidt, Thomas Schmucker, Josef Fleischmann, Thomas Müller und Christine Röckl.

50 Jahre: Peter Prößl.

60 Jahre: Josef Scherer, Erhard Kiebel und Rudolf Fleischmann. (rwi)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.