12.11.2017 - 20:00 Uhr
RiedenSport

Talentschmiede des SSV Jahn Rgensburg beim 1. FC Rieden Profis trainieren die Profis von morgen

Die Kooperation zwischen dem Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Rieden lebt! Der langjährige Profifußballer Thomas Paulus - zuletzt erfolgreich für den SSV Jahn Regensburg im Einsatz und seit Juli Leiter der Jahn-Fußballschule, gibt im Jahn-Talenttraining seine Erfahrungen an die jungen Talente aus der Region weiter.

Fußballtalente aus dem Bereich Amberg und Schwandorf beim Jahn-Talenttraining auf dem Platz des 1. FC Rieden mit (hinten von links) FC-Vorsitzendem Hans Fischer, Manfred Klein (Trainer 1. FC Rieden), dem Leiter der Jahn-Fußballschule, Thomas Paulus, und Lukas Baumer (U 9-Trainer des SSV Jahn Regensburg). Die in Frage kommenden Spieler werden bei Turnieren oder Spielen beobachtet, eingeladen und ergänzend zum Training in den Heimatvereinen aus- und weitergebildet. Bild: riw
von Autor RIWProfil

Um für die Kinder aus dem Bereich Amberg und Schwandorf lange Anreisezeiten nach Regensburg zu ersparen, sollte ein Standort in der nördlichen Oberpfalz eingerichtet werden. Erste Wahl war dabei der 1. FC Rieden als Partnerverein der Jahn-Fußballschule. Dafür ausschlaggebend waren unter anderem die engagierte Jugendarbeit im Verein, das optimale Trainingsgelände und das Vorhandensein sämtlicher notwendiger Trainingsgeräte. Somit ist eine Ausbildung auf höchstem didaktischen und methodischen Niveau gewährleistet. Als weiterer Jahn-Coach ist Lukas Baumer mit von der Partie, der für das U 9-Team des Jahn-Nachwuchsleistungszentrums verantwortlich ist. Vor Ort werden Paulus und Baumer von Manfred Klein vom 1. FC Rieden unterstützt.

Das Jahn-Talenttraining ist jeweils donnerstags um 16.30 Uhr für die jüngeren Spieler, um 18 Uhr sind dann die Älteren an der Reihe. "Das Jahn-Talenttraining ist das optimale Zusatzangebot zu den Einheiten im Heimatverein. Die jungen Fußballer aus Rieden und Umgebung können in kleinen Gruppen ganz gezielt von den lizenzierten Trainern unseres Nachwuchsleistungszentrums gefördert werden", so Paulus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.