12.02.2017 - 17:56 Uhr
RiedenOberpfalz

Jugend- und Prinzengarde begeistern das Publikum mit ihren Auftritten Alles tanzt

Im Schützenheim gingen die Lichter nicht aus: Der Narrhalla-Ball war wieder eine große Sause.

von Hubert SöllnerProfil

(sön) Mit heißen Rhythmen und fetzigen Ohrwürmern heizte die Partyband "Effie und Konsorten" dem tanzwütigen Publikum kräftig ein. Die Jugend- und die Prinzengarde begeisterten die Zuschauer. Angeführt von Hofnarr Kurt Zittlau eskortierte die Prinzengarde das Prinzenpaar, ihre Lieblichkeit Prinzessin Julia I. und Prinz Marco I., das Kinderprinzenpaar Leon I. und Anna I. sowie Ehrenpräsident Hans-Joachim Ernst in den Saal.

Präsident Daniel Kellner freute sich, das illustre Publikum so zahlreich begrüßen zu können. Er versprach: "Wir starten wieder voll durch, bieten ein super Programm, eine schöne Ballnacht - Effie und Konsorten werden euch einheizen." Tanzen, schunkeln, lachen und singen sähen sie als ihren Auftrag, verkündete das Prinzenpaar dem närrischen Volk. Nach einem dreifachen "Rieden - oho" aber hieß es "Parkett frei" für die zwölf Mädchen der Jugendgarde. Sie zeigten, was sie in monatelanger Trainingsarbeit eingeübt hatten - Spagat und Überschlag inklusive. Da ließ sich das Kinderprinzenpaar auch nicht lange bitten und begeisterte die Zuschauer mit einem Prinzentanz vom Feinsten. "Alles tanzt", hieß es dann, die Narren stürmten das Parkett. Flower power war angesagt, und so drängten sich Blumenmädchen, aber auch Kätzchen, Sträflinge. Chirurgen, Scheichs sowie "ganz greißliche Maschkerer" und viele andere fantasievoll Kostümierte auf der Tanzfläche.

Beim Gardetanz brillierten die Gardistinnen und kamen um eine Zugabe nicht herum. Dann aber wurde es so richtig fetzig. Die Besucher jubelten "O Baby, balla, balla" und schunkelten. Gegen Mitternacht kam ein weiterer Höhepunkt: Beim Showtanz "Gefallene Engel" zeigten die Gardistinnen, dass sich, wie Präsident Daniel Kellner überzeugt ist, "die Probenarbeit ausgezahlt hat". Natürlich kamen die Mädchen nicht ohne Zugabe vom Parkett.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.