18.03.2018 - 20:00 Uhr
Rieden

Marianne Reindl und Hildegard Scherer geehrt Seit 28 Jahren im Riedener Pfarrgemeinderat

Pfarrer Gottfried Schubach (rechts) und Pfarrgemeinderatssprecher Josef Weinfurtner dankten Hildegard Scherer und Marianne Reindl (von links). Die beiden scheiden nach vielen Jahren aus dem Pfarrgemeinderat aus. Bild: sön
von Hubert SöllnerProfil

Sie war 28 Jahre im Pfarrgemeinderat (PGR): Jetzt wurde Marianne Reindl von Pfarrer Gottfried Schubach mit bewegten Worten verabschiedet. Sie habe sich, wie auch Hildegard Scherer , die zwei Perioden mitgearbeitet hat, um die Pfarrei verdient gemacht, lobten Schubach und PGR-Sprecher Josef Weinfurtner .

Weinfurtner wurde in der ersten Sitzung des neuen PGR im Pfarrheim St. Josef als Vorsitzender wiedergewählt. Stellvertreterin ist Michaela Hetzenecker , Schriftführerin Maria Huger . Letztere kümmert sich auch um die Belange der Jugend, ebenso wie Marion Hollweck und Franziska Haas . Die Seniorenarbeit übernehmen Hildegard Hofrichter und Hildegard Scherer, weiterhin unterstützt von Marianne Reindl .

Es sei schwer, Worte zu finden, um Marianne Reindl zu danken, sagte Pfarrer Schubach. Sie habe sich seit 1990 intensiv in den PGR eingebracht, ihr Engagement sei immer vorbildlich gewesen. Josef Weinfurtner betonte: "Du warst immer für Seniorenarbeit zuständig, alle Essensvorbereitungen wie das Fastenessen sind kaum ohne dich vorstellbar, man konnte sich immer auf dich verlassen." Dafür, dass sie sich weiter in der Seniorenarbeit der Pfarrei engagiere, gelte ihr im Voraus Dank.

Wie Marianne Reindl bekam auch Hildegard Scherer eine Orchidee, einem Geschenkgutschein und die neue Volksbibel. Scherer hatte sich in den vergangenen acht Jahren im Gremium besonders für die Senioren engagierte. Ihr übergab Pfarrer Schubach auch die Erinnerungsmedaille der Pfarrei. Beide Frauen erhielten zudem eine von Bischof Rudolf Voderholzer unterzeichnete Dankurkunde der Diözese.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.