Nach Neuwahlen bei Obst- und Gartenbauverein
Auf Vorstandssuche

Bürgermeister Erwin Geitner (rechts) bemühte sich vergeblich, für das Vorstandsduo Maria Mayer und Dennis Koller (Zweite und Dritter von rechts), die den Verein nunmehr kommissarisch führen, Nachfolger zu finden. Besetzt wurden hingegen die anderen Vorstandsposten mit Kassier Albert Stepper, Schriftführerin Ramona Rödl, Gerätewart Christian Kotz, den Kassenprüfern Alois Tischler und Brigitte Albrecht sowie den Beisitzerinnen Judith Müllner, Marianne Raith, Ingrid Flierl und Andrea Spies. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
19.02.2018
67
0

Viele Vereine haben mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Hinzu kommt dann schnell ein weiteres Problem, das nun auch 262 Gartler im Vilstal zu spüren bekommen.

Neuwahlen standen an bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Vilshofen-Rieden. Das wurde jedoch kein leichter Gang für Wahlleiter Bürgermeister Erwin Geitner. Für Maria Mayer, die nicht mehr zur Vorsitzenden kandidierte, fand sich nämlich kein Nachfolger. Auch ihr Stellvertreter Dennis Koller lehnte angesichts dieser offenen Personalfrage eine Wiederwahl ab. Beide werden nun den Verein bis zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Wahl einer neuen Spitze kommissarisch führen. Die restlichen Vorstandsposten konnten hingegen bereits im ersten Anlauf besetzt werden. Zunächst bestimmte jedoch Routine die Hauptversammlung. Albert Stepper präsentierte einen bebilderte Rückschau auf die vielfältigen Aktionen des derzeit 262 Mitglieder zählenden Vereins.

Kinder einbezogen

Das begann mit einer Glücksklee-Aktion bei den Abc-Schützen der Grundschule, "einigen Metern Schnittlauch" in Blumenkästen des Riedener Kindergartens und einer Pflanzentauschbörse mit Basteln. Hinzu kam die Feier des 60-jährigen Bestehens beim Sommersfest auf dem Vereinsgelände, bei dem auch etliche Ehrungen ausgesprochen wurden. Von April bis Oktober sei auch jeden zweiten Freitag im Monat Arbeitseinsatz am Vereinsgelände angesagt gewesen.

Kassier Albert Stepper konnte auf einen positiven Kassenstand verweisen. Nach Bestätigung tadelloser Kassenführung durch die Revisoren wurde einstimmig Entlastung erteilt. Mit Rosen im Birkenstöckl dankte Vorsitzende Maria Mayer allen Vorstandsmitgliedern für eine gute Zusammenarbeit. "Die Finanzen passen, eure Aktivitäten sind hervorragend", lobte Bürgermeister Erwin Geitner die Runde und hob die Arbeit mit Kindern in der Schule und dem Kindergarten besonders hervor. Entwarnung gab Geitner für das Wasserhäusl, der dortige Brunnen könne nun verpresst werden, ohne das Gebäude abzureißen.

Etliche Posten besetzt

Bei den vom Bürgermeister geleiteten Neuwahlen blieben trotz mehrerer Vorschläge die Ämter des ersten und zweiten Vorsitzenden vakant. Zur Schriftführerin wurde Ramona Rödl, zum Kassier Albert Stepper gewählt. Beisitzer sind Ulrike Müllner, Andrea Spies, Maria Mayer, Marianne Raith Ingrid Flierl und Judith Müllner, Gerätewart wurde Christian Kotz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.