20.03.2018 - 20:10 Uhr
Rieden

Neues von der Video AG der Grundschule Rieden Sonderpreis für den besonderen Film

Förderlehrer Egid Spies (Mitte) mit Adalbert Becker, Präsident des LVFB (links) und Robert Niedergesäß, der Landrat von Ebersberg (rechts) bei der Preisverleihung. Bild: Martin Kochloeffl
von Externer BeitragProfil

Neues von der Video AG der Grundschule Rieden

Sonderpreis für den besonderen Film

Ebersberg/Rieden. (exb) Mit gleich zwei Auszeichnungen kehrte die Videogruppe der Grundschule Rieden am Wochenende aus Ebersberg zurück. Dort fand die Topveranstaltung des Landesverbandes Film + Video Bayern (LVFB), die 39. Bayerischen Amateurfilm-Festspiele (BAF), statt. Hierfür hatte ein Gremium aus den drei im Februar stattgefundenen Landeswettbewerben Ostbayern, Franken und Südbayern die 25 besten und interessantesten Filme des Jahres ausgewählt.

Die AG Video der Grundschule Rieden hatte es mit ihrem Musikvideo "Schwuppdiwumm" nach dem gleichnamigen Lied von Helmut Zöpfl zum achten Mal in Folge geschafft, zur BAF nominiert zu werden. Die hochkarätig besetzte sechsköpfige Jury lobte den Streifen aus Rieden trotz der Tonprobleme bei der Vorführung sehr positiv. "Ein Film mit gut umgesetzter Idee, tollem Lied, viel Schwung, kindgerecht verspielt, mit Witz und dazu noch mit dem Einsatz moderner anspruchsvoller Gestaltungsmittel. Die Harmonie des Streifens geht direkt in das Herz des Betrachters. Was will ein Film mehr?" Adalbert Becker, der Präsidenten des LVFB, überreichte anschließend Förderlehrer Egid Spies, dem Leiter der Riedener Schulfilmgruppe, eine der begehrten BAF-Medaillen.

Bei der Preisverleihung erhielt "Schwuppdiwumm" aus den Händen von Landrat Robert Niedergesäß (Ebersberg) dann auch tatsächlich noch den "Sonderpreis für einen ganz besonderen Film".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp