14.11.2017 - 20:00 Uhr
RiedenOberpfalz

Pfarrer Gottfried Schubach stellt Projekt bei Pfarrfamilienabend vor – Spenden an verschiedene ...: im März Baubeginn des Kindergartens

Breiten Raum in den Ausführungen von Pfarrer Gottfried Schubach beim Pfarrfamilienabend nahm der Neubau des Kindergartens ein: "Das Grundstück ist erworben, im kommenden März wird Baubeginn sein und wir rechnen mit einer Bauzeit von einem Jahr", sagte er. Und er betonte, "die Nähe zur Grundschule ist mit Sicherheit gut, da die Verbindung für Schule, Kindergarten und Eltern wichtig ist, auch bei einer zukünftigen eventuellen Ganztagsschule bei Mittagsbetreuung und Verköstigung".

Breiten Raum in den Ausführungen von Pfarrer Schubach nahm der Neubau des Kindergartens, den er per PowerPoint vertiefte, ein.
von Hubert SöllnerProfil

Der Neubau eines Kindergartens mit Krippe sei notwendig, da in dem 1968 eingeweihten und in den 80er-Jahren umgebauten Kindergarten St. Georg Platznot herrsche. An- oder Umbauten seien auf dem 1200 Quadratmeter großen Gelände weder wirtschaftlich noch sinnvoll. "Wir wollen den veränderten Anforderungen an junge Familien gerecht werden und ihnen ein attraktives Angebot unterbreiten", so Schubach. Er verwies darauf, dass auf dem 5000 Quadratmeter umfassenden Gelände an der Thanheimer Straße jeweils zwei Kindergarten- und zwei Krippengruppen vorgesehen seien.

Der Neubau werde Anforderungen gerecht, die am alten Standort nicht zu verwirklichen gewesen wären. Zudem werde in einem Anbau die Pfarr- und Gemeindebibliothek eingebunden. "Die Sache hat bis jetzt viele Nerven gekostet", so der Pfarrer, der auch auf die voraussichtlichen Kosten von rund 2,3 Millionen Euro hinwies. Der alte Kindergarten in der Kreuther Straße werde nach Bezug der neuen Einrichtung verkauft. Danken wolle er Helfern in den vielen Bereichen einer Pfarrei sowie der Marktgemeinde.

Dank vieler Freiwilliger sei das Pfarrfest auch heuer ein Erfolg geworden, betonte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Josef Weinfurtner. Er freue sich, mit Pfarrer Schubach aus dem Erlös insgesamt 3500 Euro als Spenden übergeben zu können. So an Klaus Nemeth, den Vorsitzenden der Blaskapelle St. Georg 1500 Euro. Nemeth betonte, "dass die Spende für die Blaskapelle zur Ausbildung ihrer Musiker aber auch für den Instrumentenkauf sehr wichtig ist". 500 Euro gingen an den Jugendchor Lord's Day, dessen Leiter Stefan Weinfurtner verhindert war, ebenfalls 500 Euro erhielt die Pfarrbücherei, vertreten von Irene Meier, die den Bücher-, Hörbücher- und CD-Bestand vorstellte. 500 Euro sind für die Helfer vor Ort gedacht, denen der Betrag noch übergeben wird. 200 Euro nahm Marianne Reindl für die Seniorenbetreuung entgegen.

"Jeder Helfer beim Pfarrfest oder anderen Aktivitäten tut der Pfarrgemeinde gut", betonte Bürgermeister Erwin Geitner. Er sehe den Neubau als Mammutaufgabe, "und ich bin froh, dass es nun losgehen kann". Ein Film von Markus Meier zur Habsberg-Wallfahrt weckte Erinnerungen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.