12.04.2018 - 20:00 Uhr
RiedenOberpfalz

Teams aus den BRK-Seniorenheimen Hirschau, Kastl und Vilseck traten in Ensdorf an Bei Kegel-Olympiade alle Neune abgeräumt

Ensdorf. Einen spannenden, sportlichen Nachmittag gab es bei der Kegel-Olympiade im Seniorenheim St. Jakobus. Zum sportlichen Wettstreit traten je vier Vertreter der BRK-Altenheime aus Hirschau, Kastl und Vilseck gegen die gastgebenden Ensdorfer an. Kegeln in die Vollen, egal ob im Stehen oder Sitzen, und möglichst viele Treffer dabei erzielen war angesagt für alle Mannschaften, die natürlich von ihren Fans gewaltig angefeuert wurden. Und die sportlichen Senioren legten sich ins Zeug, grantelten auch, wenn ein Wurf danebenging oder jubelten lautstark, wenn sie ins Volle trafen und abräumten.

Die sportlichen Senioren legen sich bei der Kegel-Olympiade gewaltig ins Zeug. Nach Ende des Turniers steht fest: Das Team aus Hirschau belegt Platz 1 vor Hirschau, Kastl, Ensdorf und Vilseck. Bilder: sön (2)
von Hubert SöllnerProfil

Dazwischen gab es zur Erholung und Stärkung Kaffee und Kuchen. Nach etwa zwei Stunden war es dann so weit, die Vertreter des Hirschauer BRK-Seniorenheims St. Barbara standen mit 193 Gesamtpunkten als Gewinner fest. Die vier Hirschauer Olympioniken wurden ebenso wie die Vertreter der Mannschaft von St. Josef aus Kastl, die mit 148 Punkten auf Platz zwei und die Gastgeber des Ensdorfer Seniorenheims St. Jakob, die mit 124 Punkten vor den Vilseckern aus dem Seniorenheim St. Ägidius (111 Punkte) auf Platz drei landeten mit Urkunden und Preisen ausgezeichnet. Für Ensdorfs Sozialbetreuerin Elke Augsberger steht fest: "Im kommenden Jahr müssen wir unser Training verstärken, damit wir bei der nächsten Kegel-Olympiade besser abräumen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp