Übergabe des Baby-Begrüßungsgeldes im rappelvollen Sitzungssaal des Rathauses
18 neue Gemeindebürger in Rieden

Bürgermeister Erwin Geitner (stehend, Fünfter von links), 2. Bürgermeister Josef Weinfurtner, 3. Bürgermeister Gerhard Schnabel, Helmut Bauer FW (stehend, von rechts) und die Vertreter der Feuerwehren mit Eltern und Kindern bei der Übergabe des Baby-Begrüßungsgeldes und der Rauchmelder. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
17.12.2016
99
0

(sön) "Der Tag der Übergabe des Baby-Begrüßungsgeldes ist einer der schönsten Termine im Jahr", sagte Bürgermeister Erwin Geitner im vollen Sitzungssaal des Rathauses.

Es gibt 100 Euro

Er betonte: "Betrachten Sie dieses Geldgeschenk als kleine Unterstützung und als Dankeschön der Marktgemeinde". Geitner: "Sie, als Eltern, haben eine große Verantwortung übernommen, ihr Kind so zu erziehen, dass es zu einem ehrlichen und geradlinigen Menschen heranwächst." Diese Aufgabe sei in dieser schnelllebigen Zeit, "wo der Wert und die Achtung des Menschen immer mehr an Bedeutung verlieren" nicht immer leicht. Wie mit allen Stimmen im Marktgemeinderat beschlossen wurde, erhalten seit Jahren alle Neugeborenen das 100-Euro-Baby-Begrüßungsgeld. Und so konnte Bürgermeister Erwin Geitner kurz vor den Weihnachtstagen bei einem kleinen Empfang 18 Familien für ihre Entscheidung zum Kind belohnen. Der Gemeinde, ihm als Bürgermeister, 2. Bürgermeister Josef Weinfurtner und 3. Bürgermeister Gerhard Schnabel und Helmut Bauer von den Freien Wählern sei dies ein Anliegen.

Nach der Übergabe des Gelds überreichten Vorsitzender Georg Edenharten und Kommandant Rudi Beck von der Wehr Vilshofen sowie Riedens Feuerwehr-Kommandant Rainer Salbeck, Vorsitzender Herbert Scharl und dessen Stellvertreter Josef Wagner an die Eltern je einen Rauchwarnmelder. "Bringen Sie diesen an", forderte Geitner. Sein Dank, so Geitner, gelte den beiden Wehren, die die Rauchwarnmelder spendierten. Der kleinen Feierstunde schloss sich ein Sektumtrunk an, die Geschwister der Babys freuten sich über Orangensaft.

Die neuen Gemeindebürger heißen: Tobias Rappl, Marco Kölbl, Bastian Scharl, Jasmin Singer, Gustav Eichhammer, Katharina Thomann, Jonas Frankerl, Jakob Eigendorf, Leni Auer, Luca Großmann, Ludwig Donhauser, Domenik Wagner, Felix Höfler, Luisa Weigert, Luis Salbeck, Kilian Heigl und Katharina Geiger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.