12.09.2017 - 20:00 Uhr
RiedenOberpfalz

Vilshofener Kirwa mit Kirwabaum und Fußball-Match gegen Wolfsbacher Auswahl "Ohne Kirwa geht’s niat"

Einen Baum haben andere auch. Der Vilshofener ist etwas kleiner. Dafür gibt es in der Vilstal-Gemeinde eine andere Besonderheit: Ein ganz spezielles Kirwa-Fußballspiel.

„A Kirwa ohne Kirwabaum is einfach nix,“ wissen die Vilshofener und stellen mit Muskelkraft einen auf.
von Hubert SöllnerProfil

Vilshofen. Sportverein und Schützenverein Gut Ziel übernehmen auch diesmal die Organisation des Festes von Samstag bis Montag, 16. bis 18. September, rund um das Sportheim am Pfarrberg.

SV-Vorsitzender Timmy Grunewald und Schützenmeister Josef Spies blicken zurück: 1983 hatte der Sportverein dieses Fest ins Leben gerufen. Die Kirwa wurde zunächst auf der Mehringerwiese gefeiert, dann auf dem Vorplatz des Gasthauses Meier und seit 1985 beim Festplatz in Aufheim. Bereits bei der zweiten Auflage stiegen Schützen und Feuerwehr mit ein und die Kirwapaare hatten ihren ersten Auftritt.

Kleiner Baum: das passt

Vor fünf Jahren orientierte sich die Vilshofener Kirwa "zurück zu den Wurzeln." Schützenverein und Sportverein übernahmen das Ruder, die Kirwa selbst fand wieder im und um das Sportheim am Pfarrberg statt. Seit vor fünf Jahren der Meier Toni feststellte, "dass a Kirwa ohne Baum einfach nix is" gibt es einen, wenn auch nur an die zehn Meter groß. Aber damit, so fand der Toni, passt er zu einer kleineren Kirwa. Auch zur 35. Auflage wird ein Baum aufgestellt: Am Samstag um 13 Uhr erledigen das starke Mannsbilder beim Sportheim. Baummeister ist natürlich wieder der Meier Toni.

Höhepunkt dieser Kirwa ist auch diesmal ein Fußballspiel: Freizeitkicker aus Vilshofen treten ab 15 Uhr auf dem SV-Sportplatz gegen eine Auswahl aus Wolfsbach an. Bürgermeister Erwin Geitner verstärkt als Spieler die Vilshofener, Arthur Flierl agiert als Schiedsrichter.

Mit Weißwurstfrühstück

Ab 18 Uhr ist Kirwabetrieb. Gegen 19 Uhr folgt der Bieranstich. Die Band "mir 3 und du" sorgt für die musikalische Unterhaltung und ab 21 Uhr ist auch die Bar geöffnet. Am Sonntag um 8.30 Uhr wird in einem Gottesdienst verstorbener Mitglieder gedacht. Ab 14 Uhr geht es mit dem Kirwabetrieb weiter, es gibt Kaffee- und Kuchen. Ab 16 Uhr bis in die Nacht spielen die Salleröder Buam. Natürlich ist am Samstag und Sonntag auch für Verpflegung gesorgt.

Das Weißwurstfrühstück am Kirwamontag hat in Vilshofen Tradition. Ab 19 Uhr sorgen Die Allerscheynstn für Unterhaltung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp