Zwillinge übergaben 200 Euro aus Geldgeschenken zur Erstkommunion an Flika
Um Kindern das Gesundwerden zu erleichtern

An Vorsitzende Margit Meier (rechts) und Oskar Schmid übergaben Bastian und Niklas Schön (von links) eine Spende. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
19.05.2017
24
0

Vilshofen. (sön) "Es freut uns besonders, wenn Kinder anderen Kindern helfen." Dies betonte Flika-Vorsitzende Margit Meier, als ihr die Zwillinge Bastian und Niklas Schön aus Vilshofen 200 Euro als Spende überreichten. Mit den Geldgeschenken zu ihrer Erstkommunion wollen die beiden Achtjährigen über den Förderverein "Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg (Flika)" Kindern das Gesundwerden erleichtern.

Und so brachte es Bastian Schön auf den Punkt: "Ich finde es gut, dass der Verein Flika kranken Kindern hilft, wie er auch schon meinem besten Freund geholfen hat." Vorher aber waren die Zwillinge im neu eingerichteten Spielzimmer - "unser größtes Projekt zur Zeit, das 365 Tage im Jahr geöffnet ist," wie Margit Meier betonte - und zeigten sich von den Möglichkeiten begeistert. Ob Kinderküche. Ritterburgen, Barbie-Haus und Puppen, aber auch Spiele, Bastelvorschläge, Malvorlagen, Bücher und Autos - die beiden waren beeindruckt.

Ein Krankenbesuch, ein ambulanter Termin, ein Arztgespräch, eine Notfallsituation oder der stationäre Aufenthalt einer Bezugsperson seien für Kinder und ihre Begleiter oft sehr anstrengend, so die Flika-Vorsitzende. Darum werde mit dem Spielzimmer eine kostenlose Kinderbetreuung durch qualifizierte Fachkräfte für Kinder aller Altersstufen angeboten. "Wir fördern die ganzheitliche Betreuung und Versorgung der Kinder und Jugendlichen im Krankenhaus," erläuterte Margit Meier, "helfen betroffenen Familien, die schwierige Krankenhauszeit zu bewältigen". Während Flika-Kassier Oskar Schmid betonte, das sich der Verein ausschließlich über Spenden finanziere, amüsierten sich die jungen Spender im großen Bälle-Bad.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.