Radtouristikfahrt durch drei Landkreise
Trotz großer Hitze fast 360 Teilnehmer

Start bei noch kühlen Temperaturen. Um 7 Uhr in der Früh wagen sich 222 Radfahrer auf die langen Strecken der Radtouristikfahrt. Bild: du
Freizeit
Schirmitz
09.07.2017
95
0

Trotz großer Hitze traten bei der 21. Radtouristikfahrt (RTF) der SpVgg durch den Oberpfälzer Wald am Sonntag immerhin 357 Radler aus der Region in die Pedale. Der Veranstalter hatte zwar mehr Zuspruch erwartet, aber Spartenchef und Organisationsleiter Markus Dobmeier war angesichts der Umstände nicht unzufrieden.

Zumindest um 7 Uhr in der Früh beim Start für die langen Strecken herrschte großer Andrang. 222 Radsportler trauten sich auf die Touren über 155, 120 und 75 Kilometer. Um 9 Uhr schwangen sich dann noch einmal 80 Teilnehmer für die 41-Kilometer-Tour und 55 Erwachsene und Kinder für die 21-Kilometer-Tour in den Sattel. Alle Radler lobten die abwechslungsreichen Routen durch die Oberpfälzer Landschaft, die durch drei Landkreise führten. An den Kontrollstellen bedienten sich die Sportler an Getränken und Obst. Radlerchef Dobmeier lobte seine 35 Helfer, die seit den frühen Morgenstunden im Einsatz waren. Zur Siegerehrung am Nachmittag hatten sich viele Aktive im Biergarten des Sportheims eingefunden.

Der älteste Teilnehmer war 80 Jahre alt, der Jüngste 6. Die am weitesten angereisten Radsportler kamen aus Deggendorf und Tschechien. Dobmeier zeichnete die drei teilnehmerstärksten auswärtigen Vereine aus: 1. VC Concordia Pirk (56 Radler), 2. VC Corona Weiden (16), 3. Alpenverein Weiden (8). Belohnungen gab es auch für die zwei teilnehmenden Ortsvereine Feuerwehr und SpVgg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.