10.09.2017 - 22:30 Uhr
SchirmitzSport

Die SpVgg Schirmitz vergibt beim SV Sorghof noch den sicher geglaubten Sieg Ausgleich in der 93. kassiert

Sorghof/Schirmitz. In der zum Schluss hektischen Bezirksligabegegnung zwischen dem SV Sorghof und der SpVgg Schirmitz erlebten die Zuschauer hüben wie drüben ein Wechselbad der Gefühle. Thomas Götzl raubte den Gästen in der letzten Sekunde der Nachspielzeit mit einem Sonntagsschuss zum 2:2 den schon sicher geglaubten Auswärtsdreier. Kurz zuvor schien die SpVgg durch einen mehr als fragwürdigen Elfmeter und der daraus folgenden 1:2-Führung schon auf der Siegesstraße zu sein.

Der Schirmitzer Trainer Josef Dütsch sah seine Mannschaft schon als Sieger. Da kassierte die SpVgg in der 93. Minute noch den Ausgleich. Bild: Eger
von Redaktion OnetzProfil

Schirmitz präsentierte sich als der erwartet starke Gegner und dominierte klar im ersten Spielabschnitt. Der Dütsch-Elf erspielte sich dabei einige hochkarätige Torchancen, doch lediglich Dominik Bredow brachte mit einem Nachschuss zum 0:1 (22.) etwas Zählbares zustande. Der starken Leistung von SV-Schlussmann Michael Götz ist es zu verdanken, dass die SpVgg nicht schon zur Halbzeit die Partie vorzeitig entscheiden konnte.

Doch nach dem Wiederanpfiff war es ein Duell auf Augenhöhe, da Schirmitz das hohe Anfangstempo nicht fortsetzen konnte. Der eingewechselte Kubilay Kuscuoglu war der Wegbereiter zum 1:1. Andreas Meyer verwandelte einen gefühlvollen Schlenzer über Gästekeeper Julian Ramm.

In der Schlussphase zog sich der Unparteiische mit einigen umstrittenen Entscheidungen den Unmut der Heimzuschauer zu. Nachdem schon zur Ecke geklärt war, entschied der Referee auf Foulelfmeter und zudem auf Gelb-Rot für Carsten Steiner. Bastian Dütsch nahm das "Geschenk" dankend an und verwandelte sicher zur 1:2-Führung. Mit dem Mute der Verzweiflung und in Unterzahl warfen die Hausherren in der dreiminütigen Nachspielzeit alles nach vorne. Selbst Torhüter Götz war im Gästestrafraum, als der Kampfgeist der Platzherren belohnt wurde. Thomas Götzl jagte das Leder unter die Latte und knackte damit den Abwehrschirm von Schirmitz in letzter Sekunde.

SV Sorghof: Götz, Steiner, Rudlof, Götzl, Siegert (70. Kuscuoglu), Meyer, Becker, Nutz (70. Kraus), Doschat, Hagerer, Ritter

SpVgg Schimitz: Ramm, Gmeiner, Dütsch (88. Deubzer), Ziegler, Hirmer (85. Wagner), Bredow ((75. Weiß), Sommer, Peetz, Kormann, Wels, Herrmann

Tore: 0:1 (22.) Dominik Bredow, 1:1 (73.) Andreas Meyer, 1:2 (82./Foulelfmeter) Bastian Dütsch, 2:2 (90. +3) Thomas Götzl - SR: Patrick Rossow (Bayreuth) - Zuschauer: 105 - Gelb-Rot: Carsten Steiner, Sorghof (82.)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp