27.10.2017 - 23:04 Uhr
SchirmitzSport

Für Schirmitz zählt gegen Schmidgaden nur ein Sieg Dütsch warnt vor dem Schlendrian

Sofern es die Witterung zulässt, startet die SpVgg Schirmitz mit drei Heimspielen in Folge in die Rückrunde der Bezirksliga-Saison. Erster Gegner am Sonntag (Anstoß um 14 Uhr) ist der Tabellenletzte FC Schmidgaden. Die Dütsch-Truppe verließ bereits in der Hinrunde den Platz in Schmidgaden beim 3:1 als Sieger.

von Norbert DuhrProfil

Alles andere als weitere drei Zähler wären für Schirmitz eine große Enttäuschung. "Irgendwann werden die Gäste auch einmal einen Sieg holen, aber hoffentlich nicht gegen uns", meint Trainer Josef Dütsch, der davor warnt, das Schlusslicht zu unterschätzen.

Bisher mussten die Schmidgadener nach Meinung des Schirmitzer Coaches in erster Linie dem Tempo in der Bezirksliga Tribut zollen. Dütsch fordert daher von seiner Mannschaft, gegen den FC nicht langsamer zu spielen, sondern die eingeschlagene flotte Spielweise über die Flügel beizubehalten.

"Ich werde auf keinen Fall einen Schlendrian dulden", gibt er als Warnung aus. Durch den 2:1-Sieg am letzten Sonntag gegen Ensdorf hat die SpVgg den Kontakt zur Spitze gehalten und liegt nur zwei Punkte hinter dem neuen Tabellenführer SV Hahnbach, der in einer Woche auf dem Naab-Sportplatz gastiert.

Angesichts der bisher gezeigten Leistungen und der dadurch erreichten guten Ausgangslage für die schweren Aufgaben gegen Hahnbach und Schwarzhofen, gibt es für den Trainer nur eine Devise: "Die Punkte müssen am Sonntag in Schirmitz bleiben."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.