22.04.2018 - 21:56 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Fußball Bezirksliga Nord Vohenstrauß und Schirmitz trennen sich 1:1

In einem Derby auf schwachem Bezirksliga-Niveau trennen sich die beiden Namensvettern SpVgg Schirmitz und SpVgg Vohenstrauß leistungsgerecht mit 1:1. Zahlreiche Fehlpässe, Fouls und Nicklichkeiten prägten die Partie. Vohenstrauß verdiente sich den Punkt mit nur zehn Mann aber redlich.

Zweikampf zwischen dem Vohenstraußer Kapitän Florian Kett (hinten) und dem Schirmitzer Marco Lingl. Die Partie endete 1:1. Bild: Eger
von Norbert DuhrProfil

Es war fast zu erwarten, dass Schirmitz nicht an die Glanzleistung vom Freitag mit dem 2:0 über Schwarzhofen anknüpfen konnte. Der schwer erkämpfte Sieg gegen den hohen Favoriten steckte der Truppe von Trainer Josef Dütsch noch sichtlich in den Knochen. Trotzdem erwischte die Heimelf mit dem frühen 1:0 schon in der 8. Minute einen guten Start. Benedikt Kormann warf sich bei einer exakten Flanke von Sebastian Gmeiner mit Wucht in die Ballvorlage und beförderte das Leder unhaltbar ins Vohenstraußer Gehäuse.

In der 14. Minute hatten die Gäste die Chance zum Ausgleich, doch Fabian Ertl zielte knapp am linken Pfosten vorbei. Eine Minute später scheiterte zunächst erneut Kormann, bevor Dominik Bredow eine Kormann-Hereingabe verpasste. Als der Vohenstraußer Marcel Pfab im Schirmitzer Strafraum gefoult wurde, deutete der Schiri sofort auf den Elfmeterpunkt. Thomas Schieder ließ sich die Chance zum Ausgleichstreffer nicht entgehen. Danach kam Schirmitz etwas aus dem Rhythmus. Nach einigen Rangeleien beiderseits sah dann in der 42. Minute Gästestürmer Sebastian Dobmayer wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte.

Die mäßige Spielqualität setzte sich auch im zweiten Durchgang fort. Dennoch lag der Schirmitzer Führungstreffer in der Luft, als in der 62. Minute der Vohenstraußer Keeper Radovan Minich einen gefährlichen Freistoß von Kormann gerade noch von der Linie kratzen konnte und Thomas Schieder per Kopf für seinen Torwart ebenfalls auf der Torlinie klärte. Das Team von Norbert Prediger versuchte alles, um vielleicht den Siegtreffer zu erzielen, aber die heimische Abwehr stand - verstärkt durch den wieder spielberechtigten Michael Wells - sicher. Wells hatte sogar noch das 2:1 für Schirmitz auf dem Fuß, doch er schoss überhastet am Vohenstraußer Kasten vorbei.

SpVgg Schirmitz: Lindner, Gmeiner (50. Rothballer), Ziegler, Hirmer, Ryschkewich (65. Wagner), Lingl, Bredow, Sommer, Peetz, Kormann, Kargus (24. Wells)

SpVgg Vohenstrauß: Minich, Gmeiner (85. Sebastian Striegl), Kett, Schieder, Dobmayer, Kraus, Rewitzer, Muessig, Ertl, Pfab, Frank (78. Schmidt)

Tore: 1:0 (8.) Benedikt Kormann, 1:1 (30./Foulelfmeter) Thomas Schieder - SR: Michael Sperger (Neutraubling) - Zuschauer: 140 - Gelb-Rot: (42.) Sebastian Dobmayer (Vohenstrauß)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.