25.03.2018 - 21:14 Uhr
Schirmitz

Schirmitzer Hirmer erzielt in der 91. Minute das 1:1 gegen den SC Katzdorf Ausgleich in Nachspielzeit

Es bleibt dabei: Die SpVgg Schirmitz kann gegen den SC Katzdorf einfach nicht gewinnen. Trotzdem gelang es dem Team von Trainer Josef Dütsch im vierten Anlauf mit nur zehn Mann und einer großen Energieleistung dem Gegner in letzter Minute mit einem verdienten 1:1 erstmals einen wichtigen Zähler abzuknöpfen.

von Norbert DuhrProfil

Dütsch auf der Bank

Die SpVgg Schirmitz nahm mit einer leicht veränderten Aufstellung gleich von Anfang an das Heft in die Hand. Andreas Rothballer und Timo Hirmer fügten sich nach ihren langen Verletzungspausen gut in die Mannschaft ein. Bastian Dütsch schmorte zunächst auf der Ersatzbank. Ein Direktschuss von Sebastian Gmeiner im Gästestrafraum wurde von der stets kompromisslos agierenden Katzdorfer Abwehr abgeblockt.

Dann nach einer Viertelstunde plötzlich der zu diesem Zeitpunkt überraschende Führungstreffer für den Gast, als bei einem Eckball Markus Peetz vor dem eigenen Tor den Ball nicht wegschlug und Florian Baumann aus dem Hinterhalt mit einem platzierten Schuss in den Schirmitzer Torwinkel erfolgreich war. Die SpVgg versäumte es danach, das Spiel wieder an sich zu reißen. Die Pässe landeten immer wieder beim Gegner und auch die zahlreichen Freistöße, die meistens in den Armen von SC-Keeper Manuel Baumann landeten, brachten nichts ein. So dauerte es bis in die zweite Halbzeit hinein, bis sich die Platzherren eine weitere Torchancen erarbeiteten. Eine Musterflanke von Peetz fing der Katzdorfer Torwart mit toller Parade vor dem einschussbereiten Marcel Kargus ab.

Kapitän mit Platzverweis

Einen herben Verlust musste die SpVgg in der 60. Minute hinnehmen, als Kapitän Florian Ziegler mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde. Trotzdem rafften sich die Gastgeber noch einmal auf. Allein der nach 45 Minuten eingewechselte Bastian Dütsch hätte mit drei klaren Torchancen dem Spiel noch eine entscheidende Wende geben können.

Zunächst scheiterte er mit einem Schuss an der Querlatte, dann vergab er eine hundertprozentige Einschussmöglichkeit kläglich und schließlich schob er wiederum freistehend dem Gästetorhüter den Ball in die Arme. Bei einem gefährlichen Konter der Gäste musste Gmeiner aber per Kopf für die SpVgg auf der Torlinie retten.

In der 91. Minute aber hatte der nie aufsteckende Tabellendritte dann doch noch das Glück des Tüchtigen, als Timo Hirmer einen von Dütsch präzise getretenen Eckball per Kopf zum viel umjubelten 1:1-Ausgleichstreffer in den Maschen des Gästetores versenkte.

SpVgg Schirmitz: Ramm, Gmeiner, Ziegler, Rothballer, Hirmer, Lingl (46. Dütsch), Bredow, Sommer, Peetz, Kormann (67. Ryschkewich), Kargus (57. Wagner)

SC Katzdorf: Manuel Baumann, Lehnerer, Reil (77. Hafner), Mayer (75. Ziegler), Koller, Wagner, Zinnbauer, Florian Baumann, Knoll, Mulzer, Fohringer (62. Reinstein)

Tore: 0:1 (15.) Florian Baumann, 1:1 (91.) Timo Hirmer - SR: Daniel Hofmann (Gefrees) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (60.) Florian Ziegler (SpVgg) wiederholtes Foulspiel.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.