Besucher belohnen Engagement der Kolpingsfamilie
Wein und Wadlbeißer

Das Weinfest der Kolpingsfamilie war ein großer Erfolg. Weinselige Stimmung herrschte vor allem beim Unterhaltungsabend am Samstag in der voll besetzten Freihalle, als die drei "Schirmitzer Wadlbeißer" (im Hintergrund) zünftig aufspielten. Bild: du
Vermischtes
Schirmitz
05.07.2017
38
0

Das 39. Weinfest der Kolpingsfamilie an der Jakobsklause übertrifft alle Erwartungen. Ideales Wetter, ein großes Schmankerlangebot, süffige Weine und urige Musik sind die Erfolgsgaranten.

Zum Auftakt am Samstag waren Freihalle und zwei Zelte voll besetzt. Die Besucher genossen das romantische Ambiente im Schein von Lampions und Kerzen. Küchenpersonal, die Helfer am Grill sowie die Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun. Sogar Vorsitzender Josef Ziegler half beim Servieren. Er lobte die beispielhafte Mitarbeit der Kolpingjugend. Die Gäste ließen sich Jausenplatten, Wurstsalat, Limburger Käse mit Musik, Obatztn, Emmentaler Käse mit Brezen, Aufstrichbrote, Bratwürste und Grillfleisch schmecken.

Zum 14. Mal war Winzer Anton Stefan Ochs mit Sohn Johannes aus Weiden am See als Gönner der Kolpingsfamilie angereist. Er lud die Besucher zur Weinverkostung an die Bar ein. Ziegler dankte ihm für die langjährige Freundschaft und Unterstützung. Neben den Rebsorten aus dem Burgenland kredenzten die Bedienungen auch Rotwein aus Südtirol. Die Stimmung steigerten die drei "Schirmitzer Wadlbeißer" Andi Melischko mit der Steierischen, Thomas Ziegler mit der Gitarre und Michi Ziegler mit dem Tenorhorn. Sie gingen von Tisch zu Tisch und unterhielten die Gäste.

Der Besucherzuspruch zum Mittagessen am Sonntag war ebenfalls enorm. Es wurden über 200 Portionen Rollbraten, Grillbauch und Steaks mit Salaten serviert. Zum Dessert gab es Topfenpalatschinken mit Himbeer-Mascarponefüllung und Süßwein. Erst als um 20 Uhr das Finale des Confed-Cups begann, lichteten sich die Reihen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.