06.08.2017 - 14:00 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Bürgermeister Ernst Lenk hat geheiratet "Ja" mit großem Echo

Der Bürgermeister feiert Hochzeit und das ganze Dorf macht mit. Rund 400 Gäste gratulieren Ernst Lenk und Ina Schütz nach der standesamtlichen Trauung beim großen Polterabend an der Jakobsklause.

Ich bin auch noch da: Töchterchen Alisa weist bei der standesamtlichen Trauung ihre Eltern auf etwas Besonderes hin.
von Norbert DuhrProfil

Das Gemeindeoberhaupt (31) und die ehemalige "Miss Weiden" von 2011 (28) kamen am Samstag mit ihren Angehörigen in Tracht zum Rathaus, wo um 15 Uhr im Bürgersaal die Trauung angesetzt war. Schon einige Zeit vorher sah man zweiten Bürgermeister Josef Robl, wie der Bräutigam in weißem Hemd und Lederhose, etwas aufgeregt auf dem Dorfplatz hin und her gehen.

Für ihn war es die Premiere als Standesbeamter, die er routiniert löste. Die Zeremonie begleitete Sängerin Heidi Reil aus Störnstein mit den Liedern "Küss mich, halt mich, lieb mich", "Ich fühl wie Du" und "One moment in time". Brav mit dabei bei der Eheschließung ihrer Eltern war auch die 18 Monate alte Alisa.

Inzwischen herrschte auf dem Dorfplatz emsiges Treiben. Als Ernst und Ina Lenk aus dem Bürgersaal traten, intonierte die Flossenbürger Blaskapell'n den "Bayerischen Defiliermarsch" und die komplette Dienstgruppe von der Polizei Weiden war zum Gratulieren bei Kollege Lenk angetreten. Im Nu formierte sich der Festzug zur Jakobsklause.

Video: Iris Eckert Im Vorfeld hatten Vereine und Parteien die Freifläche, die Halle und drei Zelte hergerichtet und alles bestens für den Polterabend vorbereitet. Vater Ernst Lenk senior zeigte sich beeindruckt vom Zusammenhalt und dem uneigennützigen Einsatz der zahlreichen Helfer. "Ich könnte weinen vor Freude." Auch die Menge des Poltergeschirrs hielt sich angenehm in Grenzen.

Chorleiter Wolfgang Ziegler dirigierte den Männergesangverein und den Kirchenchor. Die Gratulantenschlange beim Brautpaar wollte zur gleichen Zeit kaum abreißen. Viele Gäste kamen von CSU und JU. Vizebürgermeister Robl übergab als Geschenk des Gemeinderats ein Insektenhotel, das VG-Personal ein Apfelbäumchen.

Die Jungfeuerwehr versorgte Jung und Alt mit Getränken. Josef Ziegler, Dieter Schobert und Markus Zaruba servierten Wein aus Weiden am See. 40 Kuchen und Torten sowie 200 Kücheln waren gespendet worden. Zudem verputzten die Gäste 100 Kilo Leberkäs. Claudia Steiner und Monika Wolf boten das Gebäck mit Kaffee in der Klause an. Mitglieder des CSU-Ortsverbandes und der SpVgg-Radsportler betätigten sich als fleißige Abräumer und Geschirrspüler. Die Flossenbürger Blaskapell'n sorgte bis 20 Uhr mit volkstümlicher Unterhaltungsmusik und anschließend DJ "Zotti-Peter" mit den neuesten Charts für einen schwungvollen Ausklang des Abend, der erst gegen 4.30 Uhr endete und bei dem sich die Braut als eifrige Tänzerin entpuppte, nachdem sie die hohen Hacken gegen Glitzerschühchen eingetauscht hatte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.