25.08.2017 - 12:02 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Kirchenstraße bald wieder frei Warten hat ein Ende

Darauf haben die Schirmitzer schon lange gewartet: Nach über einem Jahr wird die Kirchenstraße am Dienstag, 29. August, wieder für den Durchgangsverkehr, einschließlich dem ÖPNV, freigegeben

Nur noch wenige Tage, dann werden die Verkehrsschilder und Absperrungen weggeräumt und die Kirchenstraße wird ab Dienstag wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben. Bild: du
von Norbert DuhrProfil

Somit wird auch die Umleitungsstrecke über die Blütenstraße, den Ginsterweg sowie die Sand-, Sonnen- und Bachstraße zur Postkellestraße, die nach Weiden führt, aufgehoben. In der Kirchenstraße gilt aber weiterhin die Begrenzung auf Tempo 30, da noch einige kleinere Restarbeiten zu erledigen sind. Die Autofahrer sollten zudem auch noch auf Fräskanten achten.

Zeitintensive Arbeiten

Die Asphaltfeinschicht wird erst später aufgetragen, voraussichtlich im Oktober, wenn auch die letzten Arbeiten rund um die Pfarrkirche erledigt und keine schweren Baufahrzeuge mehr unterwegs sind. Seit Mai vergangenen Jahres waren Kirchenstraße und der Straßenzug "An der Kirche" für den Verkehr gesperrt. Die Gemeinde ließ durch die Firma Wagner-Bau aus Waldmünchen unter anderem arbeits- und zeitintensiv Kanal- und Wasserleitungen sowie die Hausanschlüsse erneuern, neue Parkplätze anlegen und die Straßenbeleuchtung ergänzen.

Völlig neu gestaltet wurde der Zugang zur Pfarrkirche mittels einer großzügigen Treppenanlage. Der Durchgangsverkehr musste dadurch notgedrungen durch das nahe gelegene Wohngebiet umgeleitet werden. Die Gemeinde hatte dazu großflächige Park- und Halteverbote erlassen. Der Kiesweg war ausschließlich für Busse und Anlieger befahrbar.

Engpässe und Lärm

Die Anlieger der Umleitungsroute wurden oft auf eine harte Geduldsprobe gestellt, da sich bei dem erhöhten Verkehrsaufkommen immer wieder Engpässe, Behinderungen und Lärmbelästigungen ergaben. Ab Dienstag können sie nun wieder ruhiger schlafen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.