28.06.2017 - 20:00 Uhr
SchirmitzOberpfalz

"Unser Dorf soll schöner werden" Schirmitz stellt sich Bezirksentscheid

(du) Als einzige Gemeinde im Landkreis nimmt Schirmitz am 26. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" auf Bezirksebene teil. Die Bewertungskommission kommt am Donnerstag, 6. Juli, von 8.15 bis 10.30 Uhr. Die Bürger sind zum Dorfrundgang und zur Abschlussbesprechung des Jurorenteams eingeladen.

Die altehrwürdige Kirche St. Jakobus am südlichen Ortsende ist ein markantes Wahrzeichen von Schirmitz sowie ein unübersehbares Zeugnis für die kulturelle und religiöse Geschichte der Gemeinde. Sie gibt ihr ein unverwechselbares Gesicht.
von Norbert DuhrProfil

13 Kreissiegerorte sind im Rennen. Der Bezirksentscheid läuft von 4. bis 7. Juli. Neben Schirmitz beteiligen sich drei Kommunen aus Amberg-Sulzbach, drei aus dem Kreis Cham, zwei aus Neumarkt, je eine aus Regensburg und Tirschenreuth sowie zwei aus Schwandorf. Die Wettbewerbsunterlagen hatte federführend Altbürgermeister Karl Balk auf 36 Seiten zusammengestellt. Großes Gewicht legte die Kommune vor allem auf die städtebauliche Maßnahme "Altes Dorf", die Neugestaltung der Dorfmitte rund um das sanierte Rathaus sowie die Verwirklichung von Grün und Natur im Dorf. Mehr als 60 Bäume wurden entlang der erneuerten Ortsdurchfahrt gepflanzt. Außerdem wurden Beete mit weißen, roten und orangefarbenen Rosen angelegt.

Die Schönheiten der Natur in der Region der Bevölkerung näher zu bringen, war auch Ziel des Arbeitskreises "Zukunftswerkstatt" bei der Gestaltung eines Panorama-Rundwanderwegs. Nahezu alle Arbeiten haben die Mitglieder in Eigenleistung mit dem Bauhof erbracht. Von drei möglichen Startpunkten kann die Natur rund um das Dorf auf unterschiedlich langen Strecken (bis zu 6,5 Kilometer) erwandert werden. Die offizielle Eröffnung des Wanderweges ist am 16. Juli.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.