Ruhestands Pfarrer Siegfried Wölfel referiert über Mutter Teresa
Hilfe für Arme

Pater Adrian Kugler, Annemarie Prüschenk (Organisatorin) und Ruhestandspfarrer Siegfried Wölfel bei dessen Vortrag. Bild: ewt
Freizeit
Schlammersdorf
19.04.2017
29
0

Als Kenner Indiens und des Ordens der "Nächstenliebe der Mutter Teresa" war Ruhestandspfarrer Siegfried Wölfel der richtige Referent für den Seniorenvortrag. 2014 besuchte Wölfel das Kloster "Sisters of Charity" in Kalkutta und lernte die Generaloberin Mutter Prema kennen, die zweite Nachfolgerin Mutter Teresas. Die Heilige Mutter Teresa gehörte zu den prägenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und wird von Christen sowie von Un- und Andersgläubigen verehrt. In Indien gilt sie als Heilige, die mit ihren fast 6000 Ordensschwestern in 140 Ländern den Armen hilft. Wölfel spielte einen Film, der den Senioren das Wirken des Ordens zeigte. Der Film wurde 1997, kurz vor dem Tod der Heiligen, gedreht. Wölfel zeigte mit Bildern, wie die Schwestern und Brüder leben, beten und den Slum-Bewohnern helfen. Am Ende gaben die Senioren Wölfel eine Spende für sein Waisenkinder-Projekt mit. Mit dem Geld wird Kindern geholfen, die einen Tsunami überlebten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.