Bürgerversammlung: Wunsch nach Kunstrasenspielfeld wird laut
"Ein normaler Bolzplatz wäre ein Rückschritt"

Politik
Schlammersdorf
06.02.2018
42
0

Kritik wurde in der Bürgerversammlung an dem anstelle der ursprünglich vorgesehenen Soccer-Arena geplanten Generationenpark geübt. Es ging dabei insbesondere um den Bolzplatz mit Rasenfläche.

"Ein normaler Bolzplatz wäre ein Rückschritt", brachte ein Zuhörer seinen Unmut zum Ausdruck und forderte ein Kunstrasenspielfeld. Bürgermeister Gerhard Löckler gab zu verstehen, dass damit weitere planrechtliche Auflagen verbunden wären.

Löckler erläuterte den Entwurf für den Generationenpark, der ein Kleinfußballfeld mit Rasenfläche vorsieht. Ein Bürger vermochte sich mit dem Vorhaben nicht anzufreunden: "Ein Rasen braucht Pflege. Ich werde meine Kinder nicht hin lassen, die brechen sich die Füße." In der Begründung hieß es, im Rasen seien Löcher. Das Gemeindeoberhaupt stellte klar, dass der geplante Bolzplatz für die Buben und Mädchen aus Schlammersdorf vorgesehen sei und nicht für Turniere mit Kickern aus benachbarten Orten.

Zweite Bürgermeisterin Tanja Renner erklärte, dass der Gemeinderat den Entwurf des Generationenparks zwar befürwortete, jedoch Details noch zur Diskussion stünden. "Bezüglich eines Kunstrasens gibt es im Gremium unterschiedliche Meinungen", merkte sie an. Der Bürgermeister machte jedoch deutlich, dass von einem Kunstrasen nicht die Rede sei, und verwies auf die Ausschreibung für den vorgesehenen Generationenpark.

Tanja Renner trug den Wunsch einer Einwohnerin auf Anbringung eines Schaukastens an der Gemeindekanzlei vor. Dem stand der Rathauschef aufgeschlossen gegenüber. Dies gilt auch für die Anregung eines Bürgers, am abschüssigen Zugang zu einer Holzbrücke in Menzlas ein Geländer anzubringen.

Ein Zuhörer wollte mit Blick auf die geplante Baulanderschließung in Erfahrung bringen, ob überhaupt Interesse an Baugrundstücken bestehe. "Es gibt fünf Anfragen", teilte Löckler daraufhin mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.