26.04.2018 - 20:00 Uhr
SchlammersdorfOberpfalz

An Fronleichnam wird gefeiert: Zehntes Bürgerfest mit Bauchtanz, Bildern, "Zoigl-Blosn": Rund ums Bürgerhaus wird's laut

In fast fünf Wochen ist es so weit: Das Bürgerfest wird gefeiert, in diesem Jahr in der zehnten Auflage. Auch heuer wird die Schulstraße zur Festmeile. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Rund um das Bürgerhaus bieten die am Bürgerfest beteiligten Vereine und Gruppierungen ein buntes und vielfältiges Programm.

Die Schulstraße wird auch heuer wieder zur Festmeile: Beim zehnten Bürgerfest bieten Vereine, Gruppierungen und Gemeinde zudem rund um das Bürgerhaus (links) ein abwechslungsreiches, attraktives Programm. Bild: br
von Hubert BrendelProfil

Wie in den vergangenen Jahren wurde der Termin für das Bürgerfest auf den Fronleichnamstag, heuer der 31. Mai, gelegt. Seit dem Jahr 2000 wird das Bürgerfest im zweijährigen Turnus veranstaltet.

Auch heuer ist dabei jede Menge los für Jung oder Alt, Klein und Groß. Bereits um 9 Uhr wird im Festzelt der Gottesdienst zum Fronleichnamstag gefeiert. Dem schließt sich die traditionelle Prozession durch den Ort an. Diese endet in der Pfarrkirche.

Dann startet das Bürgerfest, bei dem ein musikalischer Frühschoppen und das sich anschließende Mittagessen den Auftakt bilden. Im weiteren Verlauf des Tages gibt es natürlich auch Kaffee und Kuchen sowie verschiedene kulinarische Schmankerl. Neben Speis und Trank wird den Besuchern viel Abwechslung geboten. So gibt es im Bürgerhaus eine Bilderausstellung von Malern aus der Region, und der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald beteiligt sich mit einem Informations- und Erlebnisstand.

Eine weitere Attraktion wird der Auftritt zahlreicher kleiner Bauchtänzerinnen sein. Gegen 17 Uhr geben die "Zoigl-Blosn" aus Eslarn in Schlammersdorf ihr Debüt. Mit "handgemachter" Blasmusik werden sie die Gäste bis zum Festausklang unterhalten. Und noch etwas ist besonders am Schlammersdorfer Bürgerfest: Die beteiligten Vereine und Gruppierungen stellen ihre eigenen Interessen hinten an und werkeln gemeinsam für ein Projekt. So flossen die Einnahmen 2000 und 2002 in den Bau eines Dorfbrunnens. In den folgenden Jahren wurde mit den erzielten Erlösen der Kinderspielplatz "aufgepeppt", der Dorfplatz in Ernstfeld verschönert und das Ehrenmal für die Kriegsgefallenen renoviert.

Rund um die Schulstraße wird es also am Fronleichnamstag etwas lauter und hektischer zugehen wie sonst. Bürgermeister Gerhard Löckler hofft dabei auf die Nachsicht der Anlieger und rät: Am besten mitfeiern! Für das Fest müssen zudem die Schulstraße, zwischen den Anwesen Schmid und Dumbach, sowie ein Teil des Hutwegs gesperrt werden. Auch dafür bittet der Rathauschef um das Verständnis der Anlieger.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.