Riesiges Interesse an Christbäume der Feuerwehr
Restlos ausverkauft

Die Reihen lichteten sich rasch: Die Christbäume der Feuerwehr sind begehrt. Der Ansturm am zweiten Adventssamstag war so groß, dass kein Baum übrig blieb. Für die kulinarische Verpflegung der Besucher hatte die Jugendfeuerwehr Flammkuchen, Bratwürste und Glühwein vorbereitet. Der Erlös aus dem Verkauf ist unter anderem für die Mitfinanzierung der neuen Feuerwehrpumpe bestimmt. Bild: wmi
Vermischtes
Schlammersdorf
14.12.2016
28
0

Mit diesem Andrang hatten die Feuerwehrleute bei ihrem Christbaumverkauf nicht gerechnet. Nachdem es am ersten Verkaufssamstag relativ ruhig zuging, übertraf der zweite alle Erwartungen und rang den Helfern und Verantwortlichen alles ab. Am Ende des Tages waren alle Christbäume verkauft. Somit entfällt der dritte Verkaufstermin am Samstag, 17. Dezember.

Da größtenteils der Lieferservice in Anspruch genommen wurde, waren die Brandschützer an den beiden vergangenen Samstagen mit jeweils vier Gespannen unterwegs, um alle Bäume auszufahren. Die kulinarische Verpflegung der vielen Besucher und Kaufinteressenten hatte die Jugendfeuerwehr bestens organisiert: Es gab Flammkuchen und Bratwürste, dazu Glühwein und weihnachtliche Musik, was den Christbaumkauf zu einer angenehmen Sache machte und zum Verbleib am Feuerwehrhaus einlud.

Mit dem Erlös wird der Feuerwehrverein um Vorsitzenden Hans Schmid die neue Feuerwehrpumpe mitfinanzieren - und somit die Gemeindekasse entlasten -, der aktiven Wehr und vor allem der Jugendfeuerwehr finanziell unter die Arme greifen sowie - wie schon die Jahre zuvor - gemeinnützige Aktionen unterstützen. Dank Ehrenkommandant Gerhard Schneider und den Brandschützern wird ab dem Wochenende auch wieder ein großer Weihnachtsbaum am Friedhof stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.