28.08.2014 - 00:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Abschied von Sieglinde Schatz

von Roswitha BöhmProfil

Unter sehr großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde Sieglinde Schatz aus Inzendorf, die völlig unerwartet verstorben war, im Friedhof in Rottendorf zur letzten Ruhe gebettet. Der indische Priester Jomon zelebrierte das Requiem und nahm die Einsegnung vor. Sieglinde Schatz wurde 1937 als drittes Kind der Landwirtseheleute Emmeram und Therese Schatz in Inzendorf geboren. 1961 trat sie mit Karl Schatz aus Hohersdorf vor den Traualtar. Aus dem glücklichen Ehebund gingen zwei Kinder hervor, denen Sieglinde Schatz eine fürsorgliche Mutter war - wie auch später den vier Enkelkindern und einer Urenkelin.

Die Verstorbene war ein langjähriges Mitglied im Gartenbauverein Rottendorf und wurde für ihre Treue 2005 mit der silbernen Ehrennadel des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege ausgezeichnet. Als Dank und letzten Gruß stellte Vorsitzende Anita Graf eine Blumenschale an das offene Grab. Der Kirchenchor Rottendorf und zwei Instrumental-Duos gestalteten die Trauerfeier musikalisch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp