21.08.2014 - 00:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Anerkennung für Annalena Reschs hervorragende Leistungen Als Kammerbeste

Annalena Resch aus Schmidgaden hat ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten als Beste im Kammerbereich Oberpfalz der Landesärztekammer abgeschlossen.

Prof. Dr. Georg Späth, Andrea Kellner, Christina Ebensberger und Manfred Wendl (von links) gratulierten Annalena Resch (Mitte). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Die Regierung der Oberpfalz sprach ihr für ihren hervorragenden Abschluss die besondere Anerkennung aus. Auch die Verantwortlichen des Klinikums St. Marien gratulierten der 19-Jährigen zu ihren sehr guten Leistungen.

In ihrer dreijährigen Ausbildung erlernte Annalena Resch im Klinikum administrative Tätigkeiten wie die Organisation von Terminen und Sprechstunden oder das Schreiben von Arztberichten. Auch die praktische Arbeit mit Patienten gehörte zu ihrem Aufgabenbereich: Zur Unterstützung des Arztes nehmen Medizinische Fachangestellte beispielsweise Blut ab, messen Blutdruck oder machen EKG.

"Unsere Azubis rotieren halbjährlich in verschiedene Bereiche wie die Chirurgie, das Labor oder die Kinderklinik", so Andrea Kellner, die Annalena Resch während ihrer Ausbildung betreut hat. "Die Abschlussprüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im praktischen Teil bekommen die Auszubildenden ein Fallbeispiel, das bearbeitet werden muss", erklärt Prof. Dr. Georg Späth, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie und Ausbilder für die im Klinikum tätigen Medizinischen Fachangestellten.

Nach ihrer Ausbildung ist Annalena Resch vom Klinikum übernommen worden. Derzeit arbeitet sie noch im EEG-Labor - bald wird sie aber in die Zentrale Notaufnahme wechseln. "Ich freue mich, dass das klappt. Das war schon immer mein Wunsch-Einsatzgebiet, weil die Tätigkeiten dort sehr abwechslungsreich und interessant sind", freut sie sich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.