Viele Mannschaften müssen mit Aushelfern spielen - Mitglieder geehrt
Weniger Aktive bei Keglern

Lokales
Schmidgaden
24.04.2013
7
0
Im letzten Saison fielen die sportlichen Ergebnisse für die Mannschaften des Sportkegelclbubs Schmidgaden nicht so gut aus. Dies lag daran, dass die Mannschaften oft mit Ersatzleuten spielen mussten. Darüber und über die sonstigen Geschehnisse während des abgelaufenen Jahres wurden die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung informiert. Der Verein hat zur Zeit 46 Aktive bei 121 Mitgliedern.

Vorsitzender Alois Merkl blickte auf die Geschehnisse des abgelaufenen Jahres zurück, etwa an das Gemeindepokalschießen, an dem insgesamt 28 Mitglieder aus dem Kegelclub teilnahmen und sehr gute Erfolge erzielten. Im Juli wurde wieder das Sommernachtsfest in der Bachstraße abgehalten und dabei das Spanferkel verzehrt, das der Verein wegen der Meistbeteiligung beim Gemeindepokalschießen gewonnen hatte.

Rund um die Jahreswende zu 2013 wurde das 33. Gemeindepokalkegeln veranstaltet. Schirmherr war Gemeinderat Andreas Altmann. Die Winterwanderung fand im Februar statt. Merkl dankte zum Schluss seiner Ausführungen allen, die wieder durch ihr aktives Mittun zum Erfolg des Vereins beigetragen haben.
Sportwart Josef Deichl blickte auf die sportlichen Aspekte des abgelaufenen Jahres zurück. Insgesamt hatte der Verein neun Mannschaften im Spielbetrieb - die sich auf zwei Jugendmannschaften, drei Damenmannschaften und vier Herrenmannschaften aufteilten. "Das abgelaufene Jahr war sportlich nicht so erfolgreich, lediglich bei der Jugend war der sportliche Erfolg zufriedenstellend", sagte Deichl. Bedingt war dies durch den Rückgang der Aktiven. Viele Mannschaften mussten mit Aushelfern spielen. Keine Mannschaft konnte eine Saison richtig durchspielen.

Neben den Punkterunden wurde das Paarlaufturnier abgehalten, das von Anna-Lena Deml und Karl Mutzbauer gewonnen wurde. Den Hans-Forster-Pokal sicherte sich Christoph Ries. Die Kegler, die bei den Kreismeisterschaften gestartet waren, haben sich auch für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Deichl dankte allen die wieder aktiv am Sportbetrieb teilgenommen haben. Ein besonderer Dank galt Alois Merkl und Gerhard Müller für die Betreuung der Jugend. Sämtliche Mannschaftsführer gaben anschließend einen Einblick die einzelnen Ergebnisse der jeweiligen Mannschaft.

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Anna Maunz, Hans Maunz, Albert Schmidl, Wolfgang Werner und Kurt Hiesl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.