Quadrus-Cup
Starke Stullner in Schmidgaden

Die beiden Finalteams: Die Stullner (blaue Trikots) besiegten im Endspiel Gastgeber FC Schmidgaden (gelbe Trikots) mit 4:0. Bild: ham
Sport
Schmidgaden
11.07.2017
193
0

Bereits zum achten Male konnte der 1. FC Schmidgaden am letzten Wochenende den Quadrus-Cup ausspielen. Dabei waren die Schmidgadener ein guter Gastgeber und überließen einem Nachbarn den Vortritt.

Im Finale besiegte der TSV Stulln den Gastgeber FC Schmidgaden mit 4:0 Das Spiel um Platz drei entschied der SV Trisching gegen die Buchberg-Elf aus Kemnath mit 2:0 für sich.

Vorrundenspiele

TSV Stulln - TSV Trisching 6:0

Im ersten Vorrundenspiel fertigte der TSV Stulln den SV Trisching ab. Die Zuschauer sahen in dieser Party eine sehr starke Vorstellung des TSV Stulln, der den Gegner zu jeder Zeit beherrschte. In der 25. Minute ging Stulln durch Fabian Schieber in Führung. Die Tore zum 2:0 wieder durch Fabian Schieber in der 27 Minute und durch Christian Zechmann zum 3:0 in der 35 Minute waren schon die Vorentscheidung. Auch in der zweiten Halbzeit legten Tobias Lippert, Fabian Schieber und Christian Zechmann weitere Tore nach. Mühe mit diesem Spiel.

FC Schmidgaden - SV Kemnath/Bu. 2:0

In der zweiten Vorrundenpartie besiegte Gastgeber Schmidgaden den SV Kemnath mit 2:0. Schmidgaden tat sich schwer gegen die kompakt stehenden und aggressiven Gäste. Auch wenn Schmidgaden immer wieder versuchte, den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, konnten sie sich kaum Torchancen erarbeiten. Das Spiel war über weite Phasen durch zahlreiche Abspielfehler auf beiden Seiten geprägt, so dass kaum Torchancen entstanden. Martin Bauer schoss dennoch in der 71. Minute aus dem Gewühl heraus das erlösende 1:0 für den 1. FC Schmidgaden. Auch wenn danach Kemnath etwas stärker aufkam, konnte der SV nichts Zählbares erringen. Hochkarätige Chancen wurden oft kläglich vergeben. Kurz vor Schluss machte Christian Bücherl mit einem Kontertor zum 2:0 alles klar.

Spiel um Platz drei

SV Trisching - SV Kemnath/Bu. 2:0

In den ersten 20 Minuten war nicht viel los.Danach bekam der SV Trisching das Spiel immer besser in Griff und hatte viele Torchancen, die aber s vergeben wurden. Erst in der 68 Minute belohnte sich der SV Trisching mit dem 1:0. Jonas Sebald schloss mit einem Linksschuss nach schöner Hereingabe ab. Auch in der zweiten Hälfte war Trisching die klar bessere Mannschaft und erarbeitete sich weitere Torchancen. Kemnath agierte eher lethargisch und hatte kaum etwas entgegen zu setzen. Dem 2:0 durch Jonas Schimmer ging ein grober Fehler des Kemnather Torwarts Michael Baumann voraus, der einen Abschlag direkt in den Lauf des Gegner spielte.

Finale

FC Schmidgaden - TSV Stulln 0:4

Aufgrund der sehr starken Leistung des TSV Stulln im Spiel am Vortag, durfte man gespannt sein, wie sich das Match entwickeln würde. Lange war die Partie ausgeglichen, ehe Stulln mit dem 1:0 durch Tobias Lippert den ersten Nadelstich setzte. Nach einem Konter über zwei Stationen lief er dem Schmidgadener Gegenspieler davon und schloss mit einem gezielten Schuss aus 10 Metern ab. Auch wenn Schmidgaden anschließend noch zwei dicke Torchancen hatte, konnten diese nicht verwertet werden. Cleverer macht es der TSV Stulln, als Alexander Zühlke mit feinem Zuspiel aus dem Mittelfeld den Mitspieler Lukas Irlbacher bediente und dieser beinahe unbedrängt zum 2:0 einschoss. Als Stulln sofort nach der Halbzeit durch Manuel Zühlke auf 3:0 erhöhte, war die Moral von Schmidgaden schließlich gebrochen. Lukas Irlbacher erzielte bereits in der 60. Minute aus einem Abpraller in den Schmidgadener Abwehrreihen den 4:0-Endstand. Der Stullner Lukas Irlbacher sah in der 45. Minute wegen wiederholten Meckerns Gelb-Rot.

Die Siegerehrung nahmen die vier Geschäftsführer der Firma Quadrus Metalltechnik GmbH, Alois und Markus Gsödl sowie Anton und Werner Prüfling, vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.