Beim Sportverein läuft’s rund

Die geehrten Mitglieder des SV Trisching-Rottendorf sind auf unserem Foto zu sehen. Bild: ral
Vermischtes
Schmidgaden
13.01.2017
32
0

Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des SV Trisching-Rottendorf im Mittelpunkt. Darunter befanden sich Personen, die dem Verein schon seit Jahrzehnten die Treue halten.

-Trisching. In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Hubert Scharf zunächst auf die Ereignisse im letzten Jahr ein. Höhepunkt war ohne Zweifel das 50-jährige Gründungsjubiläum. Es wurde durch den Festausschuss, bestehend aus Susanne Bleimling, Christoph Hiltner, Andreas Kraus und Benjamin Luber, organisiert. Ihnen dankte er dafür, dass sie ein tolles Fest vorbereiteten. Der Verein hielt ansonsten wieder das Bockbierfest ab und beteiligte sich am Gemeindepokalschießen; hier konnte Johannes Wesnitzer die Bürgerscheibe gewinnen.

Der Landkreislauf, der im letzten Jahr in Rottendorf startete, wurde mit Personal unterstützt. Die erste Mannschaft nahm am Quadrus-Cup in Schmidgaden und am neu geschaffenen Hans-Schrott-Pokalturnier teil. Edith Schatz gestaltete mit der Jugend einen Tag beim Ferienprogramm der Gemeinde. Eine Mannschaft startete beim Kleinfeldturnier der Arco-Kickers in Inzendorf. Beim Gemeindekegelturnier ging die Mannschaft ebenfalls an den Start.

Die sportliche Seite streifte Scharf nur kurz, darüber gaben später Spartenleitung und sportliche Leitung noch mehr Auskunft (Bericht folgt). Er dankte allen Betreuern vor allem im Jugendbereich für ihre gute Arbeit. Ehrenmitglied Georg Schanderl kümmerte sich wieder wie schon seit Jahrzehnten um das Sportgelände und hatte alles im Griff. Dominik Hirmer sorgte sich um das Rasenmähen. Dazu wird der neue Mäher genutzt. Damit das Sportheim betrieben werden kann, setzten sich vor allem Edith Schatz, Christine Kurz, Claudia Hirmer, Josefine Kraus und Susanne Bleimling ein; sie kümmerten sich beim Spielbetrieb um die Bewirtung.

Ein weiterer Dank galt Dieter Hierl. Er ist seit sechs Jahren für die Kasse verantwortlich. Ein Lob gab es ebenfalls für Fußballabteilungsleiter Jürgen Altmann. Er ist das gesamte Jahr für den SV unterwegs. Bei Christine Wesnitzer bedankte sich Scharf für ihr Engagement im Verein und dies ohne Amt, sie unterstützt bei der Betreuung der Jugendmannschaften vor allem beim Fahren, macht bei der Bewirtung mit und hält das Vereinsgeschehen fotografisch fest. Eine große Hilfe bei seiner Arbeit ist sein Stellvertreter, Helmut Schatz, dieser nimmt ihm viele Tätigkeiten ab, damit ermöglicht er es ihm zum Beispiel als Trainer der A-Jugend tätig zu werden. Seit Jahren gibt es einen Förderverein, der von Thomas Kurz geführt wird. Er unterstützt den Verein in vielen Bereichen finanziell. Den beiden Platzkassieren, Theresa Altmann und Franz Kurz, die bei jedem Heimspiel dafür sorgen, dass die Eintrittsgelder ordentlich kassiert werden, galt weiterer Dank.

Über die finanzielle Situation des Vereins berichtete Kassier Dieter Hierl, der einen positiven Kassenbericht vortrug. Er zeigte die Mitgliederentwicklung auf. Der Verein hatte zum Jahresende 378 Zugehörige, dies macht eine Steigerung um sechs Mitglieder gegenüber 2015 aus.

Nach den Berichten der Spartenleitung sprach Dritter Bürgermeister Eduard Delling zu der Versammlung. Er war sehr erfreut über die sehr gute Jugendarbeit, die der Verein leistet. Er dankte den Betreuern für ihre Arbeit. Bei der Neuwahl (Bericht folgt) wurden die Weichen in Richtung Verjüngung der Vereinsspitze gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.