04.04.2018 - 20:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Falsches Microsoft-Personal

Ein Angestellter aus dem Raum Schmidgaden erhielt am Ostermontag um die Mittagszeit mehrere Anrufe von englisch sprechenden Herren. Sie suggerierten, dass sein Computer gehackt worden und deshalb nun mit Viren befallen sei. Daraufhin erlaubte der Mann den Betrügern den Zugriff auf den Rechner: Sie machten den Download eines Programms, das eine Fernsteuerung erlaubt. Unterdessen sah der Landkreisbewohner eine Liste mit Warnhinweisen. Die Täter erzählten ihm, dass Sicherheitszertifikate erworben werden sollen, damit kein hoher Schaden entstehe. Der Mann sollte dafür iTunes- und Steam-Gutscheine an einer Tankstelle erwerben und die Codes durchgeben. Dabei entstanden Kosten in dreistelliger Höhe. Aber die Täter waren so dreist und forderten gleich noch weitere Zahlungen. Diesen kam der Mann aber dann nicht mehr nach - er informierte die Polizeidienststelle in Nabburg. Daraufhin wurde der PC schnellstmöglich ausgeschaltet und vom Internet getrennt. Nun wird der Rechner von einem PC-Experten überprüft. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser neuen Betrugsmasche.

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.