29.08.2017 - 20:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Flugplatzfest des Aero-Clubs Feiern statt fliegen

Die Flugzeuge blieben auf dem Boden, dafür gingen die Krüge hoch: Der Aero-Club Schmidgaden lud die Bevölkerung zu einem Fest auf dem Flugplatzgelände ein. Der Feier ging ein Vorabendgottesdienst vor dem Hangar voraus.

Dem gemütlichen Beisammensein am Flugplatz ging ein Gottesdienst voraus. Bild: ral
von Richard AltmannProfil

Anfang dieses Jahres hat der Aero-Club aus Schmidgaden das Flughafengelände der Deutschen Steinzeug abgekauft. Seit der Club im Jahr 1960 gegründet wurde, hat er einen guten Kontakt zur Bevölkerung in der Umgebung. Dieser soll auch weiterhin gepflegt werden. Darum lud der Club zu einem gemütlichen Beisammensein auf den Flugplatz ein.

Mit Horst Schreyer hat der Verein einen neuen Vorsitzenden. Vorgänger Peter Abrogast fungiert nun als Ehrenvorsitzender. Dem gemütlichen Beisammensein ging ein Vorabendgottesdienst voraus, den Pfarrer Antony Köcher zelebrierte. Im Anschluss an den Gottesdienst hieß Vorsitzender Horst Schreyer die zahlreichen Gäste willkommen. Darunter waren auch Bürgermeister Josef Deichl und Altbürgermeister Johann Prifling. Gemeindeoberhaupt Deichl hob die wichtige Bedeutung des Flugplatzes Schmidgaden hervor: Von dort aus startet die Waldbrandüberwachung in der Oberpfalz.

Flugplatzfeste haben eine lange Tradition in Schmidgaden: Sie fanden in regelmäßigen Abständen seit 1960 statt und erfreuten sich immer großer Beliebtheit unter die Bevölkerung. Der Flugplatz wurde im Jahr 1960 mit einer Grasbahn gebaut. Diese wurde 1989 durch die Asphaltbahn abgelöst. Seit 1983 findet auf dem Flugplatz Schmidgaden das internationale Piper-Treffen statt. Die Deutsche Kunstflugmeisterschaft wurde 1977 dort ausgetragen.

Welt- und Europameister Manfred Strößenreuther zeigte nicht nur bei der Deutschen Meisterschaft sein Können, er war auch sonst mehrere Male in der Gemeinde zu Gast. Heute ist auf dem Flugplatz auch eine Flugschule untergebracht.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp