05.04.2018 - 20:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Jahreshauptversammlung des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Grüne Daumen für den Ort

Die Neuwahlen des Vorstands stehen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins (GOV). Amtsinhaber erhalten überragende Vertrauensbeweise, aber es gibt auch neue Gesichter.

Wichtigster Punkt bei der Jahreshauptversammlung war die Wahl eines neuen Vorstands. Dabei wurden fast alle bisherigen Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt. An der Spitze steht wieder Anita Graf (Vierte von links), ihre Vertreterin heißt Christa Mutzbauer (Sechste von links)). Bereits 44 Jahre im Amt des Schriftführers ist Josef Böhm (Dritter von rechts). Bild: rbm
von Roswitha BöhmProfil

-Rottendorf. Der Wahlleiter, Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann, dankte den ausscheidenden Amtsinhabern für ihre erbrachten Leistungen. Er zeigte sich gleichzeitig erfreut über die Bereitschaft der Kandidaten zur weiteren Mitarbeit und rief alle Mitglieder auf, den neuen Vorstand in seinem Wirken in der Ortsverschönerung zu unterstützen.

Zu Beginn der Versammlung erstattete Vorsitzende Anita Graf einen umfassenden Rechenschaftsbericht. Der GOV zählt derzeit 142 Mitglieder, davon 26 Kinder. Das Hauptaugenmerk der Vereinsarbeit lag auf der Dorfverschönerung. Bei mehreren größeren Arbeitseinsätzen wurden die Straßen und öffentlichen Plätze gepflegt, neue Anpflanzungen mit Rindenmulch abgedeckt, und das Rankgitter für die Kletterrosen am Friedhofsaufgang wurde erweitert. Großen Zuspruch fanden zwei Weidenflechtkurse und der Besuch der Gärtnerei Nägele in Wolfring.

Tradition haben die Beteiligung am Maibaumaufstellen, eine Wanderung ins Blaue und ein Kaffeekränzchen. Der Vorstand beteiligte sich an Gebietstreffen und Seminaren. Finanziell einträglich war das Kaffee- und Küchenbüfett beim Tag des Schreiners. Der Kassenbericht von Finanzverwalter Siegfried Hierl ergab dank der Einnahmen bei der Christbaumversteigerung einen positiven Abschluss. Vorsitzende Anita Graf dankte Hierl für seine zehnjährige Tätigkeit als Kassenwart und überreichte einen Blumenstrauß.

Jugendbetreuerin Doris Bauer berichtete von den zahlreichen Aktionen der "Groshupfer", unter anderem Basteln eines Geschenkes zum Muttertag oder die Beteiligung beim Aufbau eines grünen Klassenzimmers. Eigentlich sollte die Ernennung von Therese Eckl, Erich Deichl, Josef Strobl und Josef Wiesgickl zu Ehrenmitgliedern des Vereins ein weiterer Glanzpunkt der Versammlung werden. Die neuen Ehrenmitglieder konnten ihre Auszeichnungen aus Krankheitsgründen nicht persönlich entgegennehmen und erhalten ihre Urkunden privat zugeteilt.

Der Zweite Bürgermeister Andreas Altmann lobte besonders die "Groshupfer" und deren Leiterin Doris Bauer. Durch die Mitgestaltung des grünen Klassenzimmers habe auch die Grundschule Rottendorf eine Aufwertung erfahren. Für 2018 bat er um die Teilnahme an der Gewerbeschau in Schmidgaden. Dies sei eine Werbung für die Gemeinde sowie für alle Vereine. Positiv äußerte sich Altmann auch zum Ankauf einer Motorsense mit Laubbläser.

Zum Schluss stellte Vorsitzende Anita Graf wieder ein umfangreiches Programm für 2018 vor. Neben den traditionellen Veranstaltungen beteiligt sich der GOV im September am Jugendwettbewerb des Landesverbandes zum Thema "Streuobstwiese". Preise werden hierzu vom Kreisverband gestiftet. Die Groshupfer basteln wieder ein Muttertagsgeschenk und unternehmen im Sommer eine Naturwanderung. Für die Landesgartenschau in Würzburg können über den Verein verbilligte Eintrittskarten bezogen werden.

Der neue Vorstand

Das Wahlergebnis lautete: Vorsitzende: Anita Graf; 2. Vorsitzende: Christa Mutzbauer; Kassenverwalterin: Carina Pröls, (neu); Schriftführer: Josef Böhm; 2. Schriftführer: Josef Mutzbauer; Jugendbetreuerin: Doris Bauer; Ausschussmitglieder: Veronika Birner, Anita Polleti, Claudia Pösl; Kassenprüfer: Roswitha Kumeth, Ilona Hofmann, (neu); Gerätewart: Franz Scheuerer. (rbm)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.