02.05.2017 - 20:00 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Vögeln durch den Winter helfen

Die Rechenschaftsberichte des Vorstands belegen es: Den Naturfreunden fehlt es nicht an Engagement. Der Verein ist auch für neue Mitglieder attraktiv.

Johann Prüfling erhielt für seine Arbeitseinsätze am Vereinsweiher einen Geschenkkorb. Im Bild auch die Neuzugänge mit Bürgermeister Josef Deichl, erstem Vorstand Josef Pösl und zweitem Vorstand Thomas Neidl. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

-Rottendorf. Vorsitzender Josef Pösl freute sich über fünf Neuzugänge, was die Mitgliederzahl auf 128 wachsen lies. Der Verein unterstützte die einheimische Vogelwelt im vergangenen Jahr durch die Bereitstellung von 190 Nistkästen und half den gefiederten Sängern mit zehn Säcken Sonnenblumenkernen durch die harten Wintermonate.

Jagdpächter Dr. Peter Schulz dankte dem Verein für diesen Einsatz und lobte die positive Zusammenarbeit zwischen Jägerschaft und den Naturfreunden. Bei der Aktion "Saubere Landschaft" wurden die Fluren rund um Rottendorf von Unrat gereinigt. Als besonderes Highlight stand im letzten Jahr die Segnung des Flurkreuzes beim "Dreiermarterl" im Vordergrund. Vorsitzender Josef Pösl dankte alle Helfern, die zum gelungenen Fest beitrugen. Kassier Siegfried Hierl sprach von einer guten Finanzlage.

Zweiter Vorsitzender Thomas Neidl informierte über die Aktivitäten im Bereich Stockschießen. Beim wöchentlichen Übungsschießen am Freitag waren im Durchschnitt fünf bis sechs Schützen anwesend, wobei sich eine leicht steigende Tendenz abzeichnet. Die Schützen nahmen wieder am Altlandkreisturnier teil, das diesmal in Nabburg ausgetragen wurde. Die Naturfreunde beteiligten sich auch am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Acht Kinder aus allen Teilen der Gemeinde nahmen an der "GPS-Schatzsuche", geführt von Thomas Neidl, teil. Bürgermeister Deichl dankte dem Verein für seinen ehrenamtlichen Einsatz und sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu. Auch für 2017 legte Josef Pösl ein umfangreiches Programm vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.